zurück zu Mädchen

Archiv

 

Spielplan TSV-Mädchen, B-Juniorinnen

Kreisliga, Saison 2010/2011

 

Datum Heim Gast Anstoß Tore
Freitag, 20.08.2010 TUS Griesheim TSV Aschbach 19:00 8:1
Samstag, 11.09.2010 SV 1907 Geinsheim TSV Aschbach 14:00 1:4
Freitag, 24.09.2010 JSG Nieder-Ramstadt/R. TSV Aschbach 18:00 14:0
Montag, 27.09.2010 TSV Aschbach SV Unterflockenbach 18:30 0:3
Freitag, 01.10.2010 TSV Auerbach TSV Aschbach 18:30 11:2
Mittwoch, 20.10.2010 TSV Aschbach Germ.Gustavsburg 18:30 6:4
Freitag, 29.10.2010 SV Weiterstadt TSV Aschbach 19:30 0:0
Freitag, 05.11.2010 SV Conc. Gernsheim TSV Aschbach 18:00 Abg.
Freitag, 12.11.2010 TSV Aschbach spielfrei ----- -----
Freitag, 19.11.2010 TSV Aschbach TUS Griesheim 18:30 1:3
Freitag, 26.11.2010 Germ. Gustavsburg TSV Aschbach 19:00 Ausf.
Freitag, 28.02.2011 SV Unterflockenbach TSV Aschbach 19:00 5:0
Freitag, 11.03.2011 TSV Aschbach SV 1907 Geinsheim 18:30 Abg.
Freitag, 18.03.2011 TSV Aschbach JSG Nieder-Ramstadt/R. 18:60 0:9
Freitag, 25.03.2011 TSV Aschbach TSV Auerbach 18:30 3:9
Freitag, 01.04.2011 Germ. Gustavsburg TSV Aschbach 19:00 0:2
Freitag, 08.04.2011 TSV Aschbach SV Weiterstadt 19:00 n.an.Gast
Freitag, 15.04.2011 SV Conc. Gernsheim TSV Aschbach 18:30 8:0
Freitag, 06.05.2011 TSV Aschbach spielfrei ----- -----
 

 

Tabelle B-Juniorinnen

Kreisliga Kleinfeld

Saison 2010/2011

 

Platz Mannschaft Spiele g u v Torverh. Differenz Punkte
   1. JSG Nieder-Ramstadt/Rossdorf 13 12 0 1 90:9 +81 36
   2. SV Conc. Gernsheim 13 9 0 4 67:25 +42 27
   3. TSV Auerbach 10 8 1 1 77:22 +55 25
   4. SV Unterflockenbach 11 8 0 3 40:11 +29 24
   5. TUS Griesheim 13 4 1 8 34:38 -4 13
   6. TSV Aschbach 13 2 1 10 15:77 -62 7
   7. SV Weiterstadt 12 2 1 9 9:86 -77 7
   8. Germ. Gustavsburg 13 2 0 11 19:83 -64 6
 

 

Spielplan TSV-Mädchen, KL Kleinfeld

Saison 2009/2010

 

Datum

Heim Gast Anstoß Tore

Mo. 31.08.09

FSG Bensheim TSV Aschbach

18:30

12:3

Fr. 04.09.09

TSV Aschbach TUS Rüsselsheim

18:00

 9:4

Fr. 11.09.09

TSV Reichenbach TSV Aschbach 18:30  3:2

Sa. 19.09.09

TSV Aschbach spielfrei

---

 ---

Mo. 21.09.09

TSV Aschbach SV Unterflockenbach

18:30

 4:2

Fr. 25.09.09

SKG Roßdorf TSV Aschbach 18:30  3:2

Fr. 02.10.09

TSV Aschbach JSG Nauh/Königstädten 18:00  7:4

Fr. 09.10.09

FC Boys Wattenheim TSV Aschbach 18:30  9:0

Fr. 30.10.09

TSV Aschbach TUS Griesheim 18:00  4:1

Fr. 06.11.09

TSV Nieder-Ramstadt TSV Aschbach 18:00  6:2

Fr. 13.11.09

TSV Aschbach Sportf. Bischofsheim 18:00  Abg.

Fr. 20.11.09

SV Conc. Gernsheim TSV Aschbach 18:00  9:2

Fr. 27.11.09

TSV Aschbach SG Einhausen 18:00 1:6

Fr. 26.02.10

TUS Rüsselsheim TSV Aschbach 18:00  0:1

Fr. 05.03.10

TSV Aschbach TSV Reichenbach

18:00

 0:6

Sa. 13.03.10

TSV Aschbach spielfrei    

Sa. 27.03.10

TSV Aschbach spielfrei

 

 
Fr. 16.04.10 TSV Aschbach FC Boys Wattenheim 18:00 1:1

Mo. 19.04.10

TSV Aschbach SKG Roßdorf

18:30

2:1

Fr. 23.04.10

TUS Griesheim TSV Aschbach

18:00

2:2

Fr. 07.05.10

TSV Aschbach TSV Nieder-Ramstadt

18:00

0:3

Mo, 10.05.10

SV Unterflockenbach TSV Aschbach

18:30

 

Fr. 21.05.10

Sportf. Bischofsheim TSV Aschbach

18:00

 
Fr. 28.05.10 TSV Aschbach SV Conc. Gernsheim 18:00  

Fr. 04.06.10

SG Einhausen TSV Aschbach

18:00

 
 

 

Tabelle, KL Kleinfeld, Saison 2009/2010

 

Platz Mannschaft Spiele g u v Torverh. Differenz Punkte
   1. SG Einhausen 18 16 1 1 93:19 +74 49
   2. TSV Reichenbach 16 15 0 1 87:21 +66 45
   3. FSG Bensheim 15 11 0 4 67:25 +42 33
   4. FC Boys Wattenheim 18 8 5 5 57:36 +21 29
   5. TSV Nieder-Ramstadt 18 9 2 7 53:45 +8 29
   6. SV Conc. Gernsheim 17 8 1 8 56:60 -4 25
   7. TSV Aschbach 15 6 1 8 36:63 -27 19
   8. SV Unterflockenbach 14 4 2 8 24:25 -1 14
   9. Sportf. Bischofsheim 15 4 2 9 34:63 -29 14
  10. TUS Griesheim 18 4 2 12 30:64 -34 14
  11. TUS Rüsselsheim 16 4 1 11 20:80 -60 13
  12. SKG Roßdorf 18 1 1 16 24:80 -56 4
 

 

Tabelle Mädchen U16-Kreisliga, Saison 2008/2009

 

Platz Mannschaft Sp. g u v Torverh. Diff. Punkte
  1. Starkenb. Heppenheim 18 18 0 0 176:29 +147 54
  2. SV Unterflockenbach 18 12 2 4 52:28 +24 38
  3. TSV Aschbach 18 11 3 4 83:56 +27 36
  4. BSC Mörlenbach 18 10 4 4 75:35 +40 34
  5. TSV Reichenbach 18 8 2 8 57:43 +14 26
  6. SV Eintr. Zwingenberg 18 7 5 6 53:55 -2 26
  7. SV Concordia Gernsheim 18 5 2 11 61:95 -34 17
  8. FC Boys Wattenheim 18 4 3 11 32:75 -43 15
  9. TV Lampertheim 18 3 2 13 33:80 -47 11
10. SKG Walldorf 18 0 1 17 10:136 -126 1

 

Spielerstatistik Mädchen, Saison 2008/2009

 

Nr.

Name Einsätze Tore
1  Lisa Helm 20 37
2  Carina Pütt 17 31
3  Carolin Ullmann 19 8
4  Maria Loipersberger 15 7
5  Giulia Ihrig 15 6
6  Ann-Katrin Knapp 11 5
7  Melanie Öhlschläger 14 3
8  Svenia Öhlschläger 20 2
9  Jana Johann 10 1
10  Franziska Pleiner 4 1
11  Marisa Egner 18 1
12  Luisa Hörr 1 0
13  Franziska Michel 1 0
14

 Belinda Jöst

3 0
15  Lena Schneider 0 0
16  Louisa Ilka 3 0
17  Katharina Brantsch 17 0
18  Katharina Ehret 7 0
19  Anika Klos 7 0
20  Franca Giacomini 3 0
21  Teresa Häusler 0 0
22  Jamie-Lee Robinson 0 0

 

Eigentore: - FC Fürth 1x, VFR Rüsselsheim 2x

 

 

Spielplan Mädchen - B-Juniorinnen Kreisliga

Saison 2008/2009

 

Fr.15.08.08 um 18:30 Uhr: TSV Aschbach - SKG Walldorf                 12:2

Fr.29.08.08 um 18:30 Uhr: TSV Aschbach - VFR Rüsselsheim            7:0 (außer Konkurrenz)

Fr.05.09.08 um 18:30 Uhr: TSV Reichenbach - TSV Aschbach            2:2

Fr.12.09.08 um 18:30 Uhr: TSV Aschbach - BSC Mörlenbach              3:2

Mi.17.09.08 um 18:30 Uhr: SV Unterflockenbach - TSV Aschbach       3:3

Fr.19.09.08 um 18:30 Uhr: TV Lampertheim - TSV Aschbach              0:4

Fr.26.09.08 um 18:30 Uhr: TSV Aschbach - Starkenb. Heppenheim     2:8

Fr.24.10.08 um 18:30 Uhr: SV Conc. Gernsheim - TSV Aschbach       4:6

Fr.31.10.08 um 18:30 Uhr: TSV Aschbach - FC Fürth                       13:0 (außer Konkurrenz)

Fr.07.11.08 um 18:30 Uhr: TSV Aschbach - SV Eintr. Zwingenberg     4:4

Fr.14.11.08 um 18:30 Uhr: FC Boys Wattenheim - TSV Aschbach      5:6

Fr.21.11.08 um 18:30 Uhr: SKG Walldorf - TSV Aschbach                1:10

Fr.06.03.09 um 18:30 Uhr: TSV Aschbach - SV Unterflockenbach       2:1

Fr.13.03.09 um 18:30 Uhr: VFR Rüsselsheim - TSV Aschbach           2:7 (außer Konkurrenz)

Fr.20.03.09 um 18:30 Uhr: TSV Aschbach - TSV Reichenbach           1:3

Fr.27.03.09 um 18:30 Uhr: BSC Mörlenbach - TSV Aschbach             0:2

Fr.24.04.09 um 18:30 Uhr: TSV Aschbach - TV Lampertheim             5:2

Fr.15.05.09 um 18:30 Uhr: TSV Aschbach - SV Conc. Gernsheim      7:1

Fr.22.05.09 um 18:30 Uhr: Starkenb. Heppenheim - TSV Aschbach  12:2

Fr.29.05.09 um 18:30 Uhr: SV Eintr. Zwingenberg - TSV Aschbach     4:3

Mo.01.06.09 um 17:00 Uhr: TSV Aschbach - FC Boys Wattenheim    9:1

 

 

Tabelle - B-Juniorinnen Kreisliga U 16

Saison 2007/2008, Rückrunde

 

Platz Mannschaft Spiele g u v Torverh. Differenz Punkte
1. TSV Aschbach 10 8 0 2 46:9 +37 24
2. TV Lampertheim 10 6 1 3 32:21 +11 19
3. TSV Reichenbach 10 5 2 3 26:19 +7 17
4. BSC Mörlenbach 10 5 1 4 72:26 +46 16
5. SV Unter- Flockenbach 10 3 2 5 34:28 +6 11
6. FC Fürth 10 0 0 10 6:113 -107 0

 

Vorrunde

 

Platz Mannschaft Spiele g u v Torverh. Differenz Punkte
1. TV Lampertheim 10 9 1 0 84:12 +72 28
2. BSC Mörlenbach 10 7 1 2 65:25 +40 22
3. TSV Aschbach 10 3 5 2 25:20 +5 14
4. SV Unter- Flockenbach 9 3 1 5 30:38 -8 10
5. TSV Reichenbach 9 2 2 5 18:26 -8 8
6. FC Fürth 10 0 0 10 7:108 -101 0

 

 

Spielplan Mädchen - B-Juniorinnen Kreisliga

Saison 2007/2008

 

Vorrunde

Freitag, 07.09.2007
  FC Fürth TSV Aschbach

0:6

 
Freitag, 14.09.2007
  TSV Aschbach SV Unter- Flockenbach 3:1  
Freitag, 21.09.2007
  TSV Reichenbach TSV Aschbach 0:0  
Freitag, 28.09.2007
  TSV Aschbach TV Lampertheim 3:3  
Freitag, 05.10.2007
  BSC Mörlenbach TSV Aschbach 5:3  
Freitag, 26.10.2007
  TSV Aschbach FC Fürth 5:1  
Freitag, 02.11.2007
  SV Unter- Flockenbach TSV Aschbach 2:2  
Freitag, 09.11.2007
  TSV Aschbach TSV Reichenbach 2:2  
Freitag, 16.11.2007
  TV Lampertheim TSV Aschbach 5:0  
Freitag, 23.11.2007
  TSV Aschbach BSC Mörlenbach 1:1  

Rückrunde

Freitag, 15.02.2008
  FC Fürth TSV Aschbach 1:12  
Freitag, 22.02.2008
  TSV Aschbach SV Unter-Flockenbach 2:0  
Freitag, 29.02.2008
  TSV Reichenbach TSV Aschbach 2:1  
Freitag, 07.03.2008
  TSV Aschbach TV Lampertheim 3:2  
Freitag, 14.03.2008
  BSC Mörlenbach TSV Aschbach 1:4  
Freitag, 11.04.2008
  TSV Aschbach FC Fürth 15:0  
Freitag, 18.04.2008
  SV Unter-Flockenbach TSV Aschbach 0:2  
Freitag, 25.04.2008
  TSV Aschbach TSV Reichenbach 3:0  
Freitag, 09.05.2008
  TV Lampertheim TSV Aschbach 0:3  
Freitag, 16.05.2008
  TSV Aschbach BSC Mörlenbach 3:1  

 

 

Spielerstatistik Saison 2007/2008

 

Nr.

Name Saisonspiele Einsätze Tore
1  Carina Pütt 20 16 26
2  Marisa Egner 20 20 3
3  Ribanna Bihn 20 19 3
4  Carolin Ullmann 20 17 8
5  Ann-Katrin Knapp 20 17 9
6  Svenia Öhlschläger 20 16 3
7  Melanie Öhlschläger 20 5 1
8  Maria Leupersberger 20 12 1
9  Lena Schneider 20 3 0
10  Jamie-Lee Robinson 20 5 3
11  Lisa Helm 20 19 14
12  Medina Jegic 20 0 0
13  Adissa Jegic 20 0 0
14  Teresa Häusler 20 6 0
15  Katharina Brantsch 20 19 0
16

 Syndia Dedee

20 0 0
17  Franziska Michel 20 2 0
18  Giulia Ihrig 20 8 0
19  Kamila Knaz 20 0 0
20  Selina Löffler 20 0 0
21  Anika Klos 20 4 0
22  Franca Giacomini 20 3 0
23  Pia Tauber 20 0 0

 

 

 

Spielberichte der Mädchenmannschaft

Saison 2007/2008

 

TSV Aschbach – BSC Mörlenbach 3:1

Prima gelungener Saisonabschluss durch ein verdientes 3:1 der Aschbach-Mädchen daheim gegen Mörlenbach. Sensationell Meister der 2. Spielrunde von Feb. – Mai 2008 mit insgesamt 8 Siegen und 2 Niederlagen und insgesamt Vize-Meister der Spielrunde 07/08 (1. und 2. Spielrunde, jeweils mit Hin- und Rückspielen. ---- H E R Z L I C H E N G L Ü C K W U N S C H ----

Bei einem insgesamt guten Spiel war der Gegner in der 1.Halbzeit noch gleichwertig. Nach ca. 20 min. verwertete Ann-Kathrin den schön geschossene Eckball von Lisa per Direktabnahme zur 1:0 Führung für die Mädchen aus Aschbach. Danach allerdings die stärkste Phase des Gegners aus Mörlenbach. Nach mehreren erfolglosen Schussversuchen, bei der Svenia immer gut reagiert hatte glückte Mörlenbach kurz vor der Pause durch einen unhaltbaren Schuss vom 16-er noch das 1:1 Unentschieden. Nach der Halbzeit waren dann gerade die Abwehrspielerinnen präsenter und die Mädchen aus Aschbach erspielten sich immer mehr Spielanteile, was dann letztendlich auch zu Toren führte. Nach einer schönen Flanke von Giulia in den 5 Meter Raum verwertete Ribanna diese per sehr schöner Direktabnahme mit einem satten Schuss zur 2:1 Führung. Kurz darauf gelang Carolin nach einem Eckball noch der völlig verdiente 3:1 Endstand. Ein insgesamt, gerade in der 2. Halbzeit, gute Mannschaftsleistung zeigten alle Spielerinnen von Aschbach.

Geknickt vor dem Spiel war unsere Torschützkönigin Carina Pütt (26 Tore), die aufgrund zwei gebrochener Fußzehen beim letzten Spiel nicht mitwirken konnte.

Kader: Svenia Öhlschläger, Marisa Egner, Ribanna Bihn, Carolin Ullmann, Lisa Helm, Giulia Ihrig, Katharina Brantsch, Ann-Katrin Knapp

 

 

TV Lampertheim - TSV Aschbach (Fr, 09.05.2008)

Sensationelles 3:0 der Aschbach-Mädchen beim amtierenden Meister aus Lampertheim. Eine geschlossen gute Mannschaftsleistung aller Spielerinnen, mehrere guten Paraden von unserer Torfrau Svenia sowie wiederum 3 Toren von Carina waren hierfür verantwortlich. Mit leichten Vorteilen schon in der Anfangsphase zeigten die Mädchen überhaupt kein Respekt gegen den bis dato daheim noch ungeschlagenen Gegner und gingen dann auch völlig verdiente nach ca. 20 min. durch einen satten Schuss vom 16-er durch Carina in Führung. Nach 15 min in der zweiten Halbzeit erhöht Carina mit einem kuriosem Treffer zum 2:0. Von 25 m als hohe Flanke für Ribanna gedachte Vorlage, sprang der Ball vor und anschließend über Ribanna und der Torfrau ins Netz. Das schönste Tor, dann 10 min. später nach einer schönen Flanke von Lisa und einer ebenso schönen Direktannahme von Carina mit ihrem dritten Treffer zum 3:0 Endstand. Eine Großtat kurz vor Schluss dann noch von unserer Torfrau Svenia. In bester Kahn-Manier fischte Sie einen Kopfball noch unten rechts aus dem Eck heraus und bewahrte uns somit einmal mehr vor einem Gegentreffer.

Die Tabellenführung wurde durch ein tolles Spiel erfolgreich verteidigt, jetzt mit 5 Punkten Vorsprung. Sollte das nicht stattgefundene Spiel Lampertheim gegen Reichenbach, aufgrund des Nichtantretens von Reichenbach, 3:0 für Lampertheim gewertet werden, schrumpft der Vorsprung auf 2 Punkte. Dann würde den Mädchen höchstwahrscheinlich ein Unentschieden im letzten Spiel daheim gegen Mörlenbach zur Meisterschaft dank besserem Torverhältnis (+17) reichen. Sollte das Spiel allerdings für Reichenbach gewertet werden (Aussage von Klassenleiterin Tatjana Bäumer), weil der Lampertheimer Trainer dieses Spiel 4 Tage vorher beim Trainer vom Gegner abgesagt hat, sind die Mädchen vom TSV Aschbach schon vor dem letzten Spiel völlig überraschend Meister im Jahr 2008.

TSV Aschbach: Svenia Öhlschläger, Marisa Egner, Ribanna Bihn, Carolin Ullmann, Carina Pütt, Lisa Helm, Giulia Ihrig, Katharina Brantsch, Ann-Katrin Knapp

 

 

TSV Aschbach - TSV Reichenbach (25.04.2008)

Tabellenführung erfolgreich verteidigt, dank einer sehr stark spielenden Ann-Kathrin und zwei schönen Toren von Carina sowie einer fehlerfreien Leistung von Svenia im Tor. In der ersten Halbzeit haben die Mädchen vom TSV Aschbach noch einige Chancen ungenutzt gelassen, so dass es mit einem 0:0 in die Halbzeitpause ging. Nach einem sehr schönen Steilpass von Ann-Kathrin auf Carina, verwertete diese die Chance mit einem satten Schuss in den Winkel zur verdiente 1:0-Führung. Keine 5 min. später erzielte Marisa mit einem Schuss vom 16-er das 2:0. Mit einem Pfostenschuss hätte Marisa kurz darauf beinahe ihr zweites Tor gemacht. In der 70 min. setzte sich Lisa schön gegen ihre Gegenspielerin durch, ihre Flanke verwertete Carina mit einem schönen Kopfball zum hochverdienten 3:0. Ribanna, Ann-Kathrin und Katharina spielten hinten in der Abwehr ein gutes Spiel. In den ersten 55 min Carolin und anschließend Giulia ließen hinten als Libero nichts anbrennen und Svenia im Tor vereitelte die wenigen Chancen souverän.

TSV Aschbach: Svenia Öhlschläger, Marisa Egner, Ribanna Bihn, Carolin Ullmann, Carina Pütt, Lisa Helm, Giulia Ihrig, Katharina Brantsch, Ann-Katrin Knapp, Maria Leupersberger

 

 

SV Unter-Flockenbach - TSV Aschbach (18.04.2008)

Eine komplett verschlafene erste halbe Stunde mit beiden Gegentreffern und der Ausfall von Carolin Ullmann und Carina Pütt waren wohl der Hauptgrund für die Niederlage in Unter-Flockenbach. Lisa als Spielgestalterin war die erste halbe Stunde komplett neben sich, anschließend fing sie sich und knüpfte allerdings nur phasenweise an die guten vorherigen Spiele an. Die Abwehr allen voran um die nach ihrer erneuten Verletzung mit fehlender Spielpraxis spielenden Giulia als Libero war völlig neben sich. Ribanna und Ann-Kathrin, die für die gesundheitsbedingten erst in der zweiten Halbzeit spielenden Katharina, als Verteidigerinnen leisteten sich den einen und anderen Fehler. Doppeltes Pech kam dann nach ca. einer halben Stunde noch dazu als der Schiedsrichter ein an sich reguläres Tor von Ann-Kathrin (Schuss an Unterkante Latte, hinter der Linie Aufspringend und wieder heraus Springend) nicht anerkannte. Im anschließenden Gewühl um den Ball verletzte sich zudem noch die von den Jungs aushelfende Franziska, die daraufhin ausgewechselt werden musste und nicht mehr zur Verfügung stand. Einziger Lichtblick war trotz der Nichtverwertung zweier Chancen die 11-jährige Maria, die für ihre Verhältnisse ein sehr gutes Spiel machte. Ihr gelang einiges und Sie zeigte auch eine entsprechendes Bereitschaft. Die 10-jährige kleine Anika kam zu zwei Kurzeinsätzen von insgesamt ca. einer viertel Stunde, war allerdings gegen die großen und älteren Mädels aus Unter-Flockenbach ein bisschen überfordert.

Die etwas Überraschente Tabellenführung der Kreisliga U16 Juniorinnen hat durch die gleichzeitige Niederlage von Mörlenbach in Reichenbach immer noch Bestand (mit 3 Punkten gegenüber Mörlenbach und Lampertheim). Mörlenbach muss allerdings noch 1 Spiel nachholen und Lampertheim sogar 2 Spiele. Der kommende Gegner Reichenbach lauert mit 5 Punkten Rückstand und einem Spiel weniger auf Platz 4. Die Mannschaft aus Reichenbach darf somit nicht unterschätzt werden. Zudem hat uns Reichenbach in der Hinrunde die einzige Niederlage beigebracht, da gilt es noch was aus zu bügeln.

TSV Aschbach: Svenia Öhlschläger, Marisa Egner, Ribanna Bihn, Ann-Kathrin Knapp, Katharina Brantsch, Giulia Ihrig, Lisa Helm, Maria Leupersberger, Franziska Michel, Anika Klos

 

 

TSV Aschbach - FC Fürth (Fr, 11.04.2008)
Torfestival von Carina Pütt. Mit 10 Toren gegen den FC Fürth war Carina eindeutig die Spielerin des Tages. Dazu kamen auch noch 3 Torvorbereitungen. Ann-Katrin eröffnete nach nur 1 Minute den Torregen und erhöhte 5 Minuten später noch zum 2:0. Das 3:0 und das 4:0 schoss Carina, ehe Maria mit ihrem ersten Tor für Aschbach zum 5:0 erhöhte. Nachdem Carina zum 6:0 und 7:0 traf, ging man in die Halbzeit. Lisa erhöhte in der zweiten Halbzeit zum 8:0, ehe Carina mit drei aufeinander folgenden Toren auf 11:0 erhöhte. Ann-Katrin, mit ihrem 3 Treffer erzielte das 12:0, ehe Carina wiederum mit 3 aufeinander folgenden Treffern den Endstand von 15:0 herstellte. Erfreulich war auch das sehr gute Spiel der 10-jährigen Anika Klos. Sie spielte als Verteidigerin und ihre Gegenspielerinnen waren allesamt über ein Kopf größer. Sie ließ sich dadurch allerdings nicht beeindrucken. Die gleichaltrige Franca spielte im Sturm und bemühte sich redlich. Giulia spielte nach ihrer erneuten Verletzung erstmals wieder als Libera. Lisa konnte ihre Treffsicherheit heute leider nicht so unter Beweis stellen (1 Tor), bereitete aber einige Treffer schön vor. Carolin spielte in der zweiten Halbzeit im Sturm, konnte allerdings ihre Chancen, die sie hatte, nicht verwerten. Katharina und Marisa ließen hinten als Verteidigerinnen nichts anbrennen. Svenia hielt ihren Kasten sauber, hatte allerdings auch wenig zu tun. Auf hohen Niveau war das Spiel zwar nicht, die vielen Treffer entschädigten allerdings dafür. Mit Ribanna fehlte zudem die etatmäßige Spielführerin.

TSV Aschbach: Svenia Öhlschläger, Marisa Egner, Giulia Ihrig, Maria Leupersberger, Carolin Ullmann, Lisa Helm, Katharina Brantsch, Carina Pütt, Ann-Katrin Knapp, Anika Klos, Franca Giacomini

 

 

BSC Mörlenbach - TSV Aschbach (Fr, 14.03.2008)

Aschbacher Mädchen holen sich nach einem tollem Spiel in Mörlenbach die Tabellenführung zurück. Nach einem 0:1-Rückstand zur Halbzeit konnte man auf Grund einer sehr starken kämpferischen Leistung aller Spielerinnen noch einen klaren 4:1 Sieg einfahren In der 1. Spielminute ging Mörlenbach durch ein Eigentor in Führung. Der schönste Spielzug erfolgte nach ca. 20 Min. in der 2. Halbzeit. Nach schönem Pass auf Ann-Katrin und einer wunderbaren Hereingabe auf Lisa gelang dieser mit einem satten Schuss ins lange Eck der verdiente Ausgleich. Kurz darauf wurde Ann-Katrin im Strafraum regelwidrig von den Beinen geholt. Den fälligen Strafstoß verwandelte Lisa sicher zum 2:1 für Aschbach. Der Gegner ließ nun jede Disziplin vermissen und Ann-Katrin wurde beim nächsten Angriff kurz vom 16–er übel von den Beinen geholt. Den fälligen Freistoß verwandelte wiederum Lisa mit einem schönen Schuss ins lange Eck zum 3:1. Kurz vor Spielende gelang Ann-Kathrin nach schöner Flanke von Lisa noch das 4:1. Lisa spielte mit einem tollen Hattrick in der 2. Halbzeit sehr stark. In der Halbzeitpause vom Trainer noch kritisiert, spielte Carolin in der 2. Halbzeit einfach toll, wie die ganze Mannschaft auch. Marisa`s gutes Spiel war leider nicht von einem Torerfolg gekrönt. Hatte sie in der 1. Halbzeit schon zwei schöne Schüsse auf das gegnerische Tor losgelassen, zeigte sie auch in der 2. Halbzeit keine Ermüdungserscheinung und setzte immer wieder nach. Katharina spielte als Verteidiger genauso wie Ribanna sehr gut. Sie hatten ihre Gegenspielerinnen zumindest in der 2. Halbzeit fest im Griff. Eine fehlerfreie Leistung im Tor zeigte Carina. Tatkräftig unterstützt wurde die Mannschaft unter anderem von der nach dem Reichenbach-Spiel wiederum verletzten Spielerin Giulia. Vor 15 Monaten angefangen Fußball zu spielen und davon jetzt insgesamt ca. 12 Monate verletzungsbedingt ausgefallen. Schön, dass Sie nach ihrer zweiten schweren Verletzung immer noch so dabei ist.

TSV Aschbach: Carina Pütt, Katharina Brantsch, Ribanna Bihn, Carolin Ullmann, Ann-Katrin Knapp, Lisa Helm, Marisa Egner

 

 

TSV Aschbach - TV Lampertheim (Fr, 07.03.08)

3. Sieg im 4. Spiel und das gegen die bisher ungeschlagene Mannschaft aus Lampertheim. In der 1. Spielrunde fügten die Aschbacher Mannschaft dem Gegner als einzigste Mannschaft mit dem 3:3 zuhause den einzigsten Punkverlust bei und nun sogar die erste Niederlage. Trotz der Ausfälle von der etatmäßigen Torfrau Svenia und die erneute Verletzung von Giulia kamen wir mit einer starken kämpferischen Leistung zu einem verdienten Sieg. Gleich von Anfang gab die Mannschaft richtig Gas und kam auch folgerichtig zu mehreren guten Möglichkeiten. Die sehr gut spielende Ann-Kathrin gelang nach ca. 15 min. die erlösende 1:0 Führung. Aschbach setzte gleich nach kam durch Lisa zu dem völlig verdienten 2:0. Kurz vorher hatte schon Marisa die Chance auf 2:0 zu erhöhen, Sie traf allerdings den Ball bei ihrem Schussversuch nicht voll. Völlig überraschend der 2:1 Anschlusstreffer von Lampertheim. Die, bis dato noch nicht geprüfte, Ersatztorhüterin Carina ließ einen eigentlich harmlosen Ball an ihr vorbei und brachte dadurch Lampertheim wieder ins Spiel. Lisa, mit ihrem 2. Treffer, stellte 5 min. später den alten Abstand wieder her. Kurz vor der Halbzeit gelang dann Lampertheim wieder der Anschlusstreffer zum 3:2. Dies war dann auch gleichzeitig das Halbzeitergebnis. In der 2. Halbzeit war dann das Spiel ziemlich ausgeglichen. Maria, die in der 1. Halbzeit schon eine gute Möglichkeit gehabt hatte, war leider auch in der 2. Halbzeit mit einem schönen Schuss aufs Tor nicht erfolgreich. Carina hielt zum Ende des Spiels mit einigen guten Paraden den Sieg für die Mädchen fest und machte ihren Fehler beim ersten Gegentreffer dadurch wieder weg. Ein sehr gutes Spiel im rechten Mittelfeld machte die nach 20 min. eingewechselte Franziska, die uns kurzfristig noch unterstütze (vorher hatte Sie noch Training mit ihren Jungs).

TSV Aschbach: Carina Pütt, Katharina Brantsch, Ribanna Bihn, Carolin Ullmann, Ann-Kathrin Knapp, Lisa Helm, Marisa Egner, Franziska Michel, Maria Leupersberger

 

 

TSV Reichenbach - TSV Aschbach (Fr, 29.02.08)

In der ersten Halbzeit ca. 10-15 Chancen für die Aschbacher Mädchen und gerade mal 2 Chancen für den Gegner. Pausenstand 2:0 für den Gegner. Das 1:0 vorbereitet durch einen weiten Abschlag des Torwart und einer Unachtsamkeit der gesamten Abwehr. Das 2:0 wieder durch einen hohen Ball in den 16er und einem viel zu langsamen Herauslaufen unseres Torwarts. Nach vorne war das Spiel, zumindest in der 1. Halbzeit ganz ansehnlich bis auf die Chancen-verwertung. Lisa, die immer wieder das Spiel antrieb, Ann-Kathrin, Carina und Ribanna (wenn Sie die Angriffsbemühung unterstütze) machten zumindest in der 1. Halbzeit ein gutes Spiel. Die zweite Halbzeit allerdings war nichts mehr zu sehen von dem waren Angriffwirbel der 1. Halbzeit. Das Spiel plätscherte so dahin, bis ca. 10 min. vor Schluss. Ribanna gelang nach einer Hereingabe von Carina noch der Anschlusstreffer zum 1:2. Nun begann noch mal eine kleine Schlussoffensive. Diese war allerdings nicht mehr von Erfolg gekrönt und wir kassierten eine durchaus vermeidbare Niederlage. Negativer Höhepunkt an diesem Freitag schon nach ca. 5 min. nach Spielbeginn war die erneute schwere Verletzung von Giulia, die zu genaueren Untersuchung ins Krankenhaus gebracht wurde. Sie hat gerade mal das 3. Spiel nach ihrer langen Verletzungspause absolvieren wollen. Wahrscheinlich mind. 6 Wochen Pause sind nun schon wieder für Sie angesagt. Alle wünschen ihr natürlich --Gute Besserung – und bleibe uns erhalten, du wirst gebraucht.

TSV Aschbach: Svenia Öhlschläger Marisa Egner, Ribanna Bihn, Ann-Kathrin Knapp, Carolin Ullmann, Carina Pütt, Katharina Brantsch, Giulia Ihrig, Lisa Helm

 

 

TSV Aschbach - SV Unter-Flockenbach (Fr, 22.02.08)
Trotz der Ausfälle von Lisa Helm und Carolin Ullmann kamen die Mädchen vom TSV Aschbach zu einem tollen 2:0 Arbeitssieg gegen den SV Unter-Flockenbach, nach einem 0:0 Halbzeitstand. Garant hierfür war eine starke, kämpferische Leistung von allen, insbesondere der Abwehr um die toll spielende Giulia. Sie ersetzte Carolin als Libero und machte ihre Sache sehr, sehr gut. Katharina und Ribanna als Verteidiger spielten ebenfalls sehr stark und ließen kaum Chancen für den Gegner zu. Im Tor war diesmal wieder Svenia und hielt mit einer guten Leistung ihren Kasten sauber. Im Mittelfeld merkte man allerdings deutlich das Fehlen von Lisa. Ann-Katrin und Carina spielten gut, konnten aber das Spiel nicht so dirigieren wie es Lisa kann. Nach vorne waren beide allerdings immer brandgefährlich. Ann-Katrin konnte in der 2. Halbzeit schließlich nur durch ein Foul gestoppt werden. Der Schiedsrichter pfiff und es gab einen Strafstoß für uns. Carina ließ sich diese Chance nicht entgehen und netzte zum 1:0 ein. Nach einem schönen Schuss von Ribanna krätschte Carina 10 min. vor Schluss in den Ball und beförderte ihn über die Linie zum 2:0-Endstand. Nach ihren 6 Toren im letzten Spiel nun wieder 2 Tore für Carina. Marisa, Maria und Jamie wechselten sich im Sturm bzw. im Mittelfeld gegenseitig ab. Zu jeweils Kurzeinsätzen von ca. 10 min. kamen die jüngsten Spielerinnen Anika und Franca.

TSV Aschbach: Svenia Öhlschläger, Marisa Egner, Ribanna Bihn, Giulia Ihrig, Maria Leupersberger, Katharina Brantsch, Carina Pütt, Ann-Katrin Knapp, Anika Klos, Franca Giacomini, Jamie-Lee Robinson

 

 

FC Fürth - TSV Aschbach (Fr, 15.02.08)

Kantersieg gleich im ersten Spiel nach der Winterpause für die Aschbacher Mädchen in Fürth. Lisa kurbelte das Angriffsspiel immer wieder gut an und glänzte noch mit insgesamt 4 Treffer. Sie wurde nur noch getobt durch Carina. Carina steuerte zu diesem Kantersieg insgesamt 6 Treffer bei. Carolin mit einem Treffer und Ribanna, mit ihrem ersten Treffer in dieser Runde, rundeten das tolle 12:1 ab.

Nach dem 1:0 durch Lisa, glich Fürth nach einer Unachtsamkeit in der Abwehr zum 1:1 aus. Lisa erhöhte mit einem schönen Freistoß im Anschluss auf 2:1. Carina und Carolin sorgten dann für ein beruhigendes 4:1 zur Halbzeit. Lisa erhöhte nach der Halbzeit auf 5:1, ehe Carina gleich mit insgesamt 5 aufeinander folgenden Treffern die Mädchen auf 10:1 in Front brachte. Mit einem Fernschuss war nun endlich Ribanna erfolgreich. Nun ist hoffentlich für Sie der Bahn gebrochen und ihr geling noch das ein oder andere Tor in ihrer letzten Runde für die Mädchen. Lisa erzielte mit ihrem 4 Treffer dann das 12:1. Giulia brauchte nach ihrer langen Verletzungspause ca. 10 min. zum Eingewöhnen, dann aber machte Sie ein klasse Spiel. Ihr gelang zwar auch noch insgesamt 2 Treffer, beide allerdings richtigerweise abgepfiffen, wegen Abseits. Ihr erstes Spiel im Aschbacher Trikot absolvierten die 10-jährigen Anika und Franca. Die anderen waren zwar alle einen Kopf größer wie Sie, aber Sie machten ihre Sache ganz ordentlich. Marisa, die die etatmäßige Torhüterin Svenia vertrat, vereitelte in der zweiten Halbzeit mit eine Glanzparade noch einen Gegentreffer. Sie wurde nach ca. 60 Minuten im Tor von Carina abgelöst und kam dann noch vorne als Mittelstürmerin zum Einsatz.

Auf hohen Niveau war das Spiel zwar nicht, die vielen Treffer entschädigten allerdings dafür. Mit Svenia, die ihrer Schiedsrichter-Lehrgang an diesem Tag absolvierte und dem verletzungsbe-dingten Ausfall von Ann-Katrin fehlten der Mannschaft zusätzlich auch zwei Stammspielerinnen.

TSV Aschbach: Marisa Egner, Ribanna Bihn, Giulia Ihrig, Maria Leupersberger, Katharina Brantsch, Carolin Ullmann, Lisa Helm, Carina Pütt, Anika Klos, Franca Giacomini

 

Mädchenmannschaft des TSV Aschbach nahm am Futsal-Metropolcup in der Messehalle in Sinsheim teil

  TSV-Mädchen mit Fußballweltmeisterin Renate Lingor

Ein Highlight war es mit Sicherheit. 24 Jungenmannschaften und 8 Mädchenmannschaften waren am Start bei dem Turnier in Sinsheim.

Schirmherr von diesem Turnier war der ehemalige Bundesligatrainer Klaus Schlappner. Bei diesem Turnier auf zwei Spielflächen auf Kunstrasen

aus der SAP-Arena waren ca. 1000 Zuschauer bzw. Spieler der anderen Mannschaften vertreten. Schlechte Mannschaften gab`s keine.

Unter diesem Gesichtspunkt war der erreichte 7. Platz auch gar nicht so schlecht. Es hätte mehr sein können, aber dazu fehlte uns einfach ein bisschen mehr Erfahrung.

Das erste Spiel ging 2:0 verloren, wobei wir gerade in diesem Spiel die erste Hälfte klar überlegen waren. Das zweite Spiel ging 1:0 verloren und im dritten

haben die Mädchen zumindest ein 0:0 herausgeholt. Vermutlich mit dem jüngsten Spielerkader und mit Maria die jüngste Spielerin bei diesem B-Jugend Turnier

haben wir uns nicht schlecht präsentiert. Lisa und Ribanna machten tolle Spiele. Gute Torhüterleistung zeigten Svenia und vor allen Dingen Carina im letzten Spiel,

bei dem Sie mit guten Paraden ihren Kasten sauber hielt. Gekämpft und gut gespielt hat jeder, aber die Nervosität konnte nicht jeder ablegen.

Ein weiteres Highlight nach der Siegerehrung, das gemeinsame Fotoshooting mit Fußball -Weltmeisterin Renate Lingor. Mit insgesamt 25 Personen

wurden wir morgens um 7:30 Uhr mit einem Bus in Wald-Michelbach abgeholt, konnten zwischendurch das Sinsheimer Auto-Museum kostenfrei besuchen und

wurden dann wieder sicher nach Hause gefahren. Unterstützung hatten wir auch von der Damenabteilung, von denen einige mitfuhren, um uns anzufeuern.

 

TSV Aschbach: Svenia Öhlschläger, Marisa Egner, Ribanna Bihn, Ann-Katrin Knapp, Carolin Ullmann,

Lisa Helm, Carina Pütt, Katharina Brantsch, Maria Leupersberger

 

Mädchen vom TSV-Aschbach waren am 10.11.2007 beim Bundesligaspiel Borussia Dortmund - Eintracht Frankfurt 1:1

Ein voller Erfolg war der Ausflug der TSV-Mädels nach Dortmund. Mit insgesamt 49 Personen, überwiegend Jugendliche,

wurde um 9.00 Uhr mit dem Bus Fahrt nach Dortmund aufgenommen. Um kurz nach 13.30 Uhr erblickten die ersten dann

das Stadion und ohne Probleme waren wir um kurz vor 15.00 Uhr in unserem Block 68. Dieser Block befand sich in Höhe

der Eckfahne und fast jeder war überrascht, dass wir hier trotzdem eine sehr gute Sicht auf das Spielfeld hatten.

Pünktlich um 15.30 Uhr wurde dann das Spiel vor insgesamt 75.000 Zuschauern angepfiffen. In der erste Halbzeit zeigten

beide Mannschaften ein schwaches Bundesligaspiel, was sich in der zweiten Halbzeit allerdings änderte. Das Spiel endete

schließlich mit einem gerechten 1:1-Unentschieden.

Nachdem jeder nach dem Spiel wieder den Bus gefunden hatte, traten wir wieder die Heimreise an. Ein kurzer Stopp bei

McDonalds musste dann natürlich noch sein, ehe wir gegen 23.30 Uhr wieder zu Hause ankamen. Für uns war dieses Spiel

ein voller Erfolg. Viele Mädchen waren das erste Mal im Stadion und Sie waren allesamt total begeistert, wollten gleich wissen,

wann die nächste Fahrt steigt. Im Bus herrschte sowohl auf der Hin- als auch auf der Rückfahrt eine ausgelassene Stimmung,

von Müdigkeit war bei den Meisten nichts zu merken. Beim Tippspiel gewannen Lena Schneider, Nico Pütt, Herr Klos (Opa von Anika)

und die ehemalige TSV-Spielerin Helga Dörsam. Sie erhielten den halben Anteil des Jackpots. Die andere Hälfte wanderte in die Mädchen-Kasse.

An dieser Stelle möchte sich die Frauenabteilung des TSV Aschbach bei dem Busunternehmen Egner für diese gelungene Fahrt herzlich bedanken!

 

 

TSV Aschbach - BSC Mörlenbach (Fr, 23.11.2007)

Trotzt vieler Ausfälle kamen die Aschbacher Mädchen im letzten Spiel der Rückrunde noch einmal zu einem verdienten Unentschieden gegen den BSC Mörlenbach und sicherten sich dadurch auch gleichzeitig den 3. Platz. Ohne Ersatzspielerinnen starteten wir in dieses Spiel. Svenia, unsere etatmäßige Torhüterin, musste wegen Krankheit absagen. Deshalb musste Carina, nach einem Jahr Pause, wieder das TSV-Tor hüten. Sie spielte sehr gut, und vereitelte kurz vor Schluss mit einem starken Reflex das 2:1 für Mörlenbach. Am Gegentreffer, Mitte der 2. Halbzeit, war sie schuldlos. In Führung gegangen sind wir in der 1. Halbzeit durch ein schönes Tor von der sehr gut spielenden Jamie. Die schöne Vorlage kam von der stark spielenden Spielgestalterin Lisa. Teresa spielte in der 1. Halbzeit als Libero mit einer sehr guten Leistung, obwohl Sie noch nie in dieser Position gespielt hatte. Carolin spielte in der 2. Halbzeit wieder Libero mit einem dick bandaschierten Fuß. Auch Katharina, eigentlich nicht spielfähig, weil ziemlich erkältet, kam dann nach ca. 20 Min. noch dazu und versuchte in den letzten 20 Min. der 1. Halbzeit die Mannschaft zu unterstützen. Nach der Halbzeitpause musste Sie allerdings wieder passen. Auch Ribanna verletzte sich noch in der 2. Halbzeit, biss aber, nach einer kurzen Erholungspause an der Seitenlinie, noch mal auf die Zähne und spielte in ihrer gewohnten Verteidiger Position mit einer guten Leistung das Spiel zu Ende.

TSV Aschbach: Carina Pütt, Marisa Egner, Ribanna Bihn, Carolin Ullmann, Teresa Häusler, Lisa Helm, Katharina Brantsch, Ann-Katrin Knapp, Jamie-Lee Robinson

 

 

TV Lampertheim - TSV Aschbach (Fr, 16.11.2007)

Verdiente, allerdings nicht in dieser Höhe, Niederlage gegen den Tabellenführer aus Lampertheim. Die ersten 15 min. und auch die 2. Halbzeit spielten die Aschbacher Mädchen gut mit. Durch lange Pässe in die Spitze war Lampertheim immer gefährlich, so auch das 1:0 in der 15 min. Kurz darauf das 2:0, hier ging allerdings ein Handspiel von einem Lampertheimer Mädel voraus. Auch das 3:0 kurz vor der Halbzeit war nicht ganz regulär. Ann-Kathrin wurde unmittelbar vorm Torschuss nicht ganz regelkonform vom Ball getrennt. Gleich nach der Halbzeit die beste Phase der Mädchen. Durch erfolgreiches Nachsetzten (dies wurde in der ersten Halbzeit wenig erfolgreich gemacht) eroberte sich Lisa den Ball, der anschließende Torschuss klatschte allerdings nur an den Pfosten. Nun widerten die Mädels ihre Chance und setzten dem Gegner richtig zu. Carina setzte sich gleich zwei Mal hinter einander schön in Szene, ihre Torschüsse gingen allerdings beide knapp daneben. Wie aus heiterem Himmel dann durch ein langen Pass in die Spitze das 4:0 für Lampertheim. Lisa, eigentlich immer ein Aktivposten bei den Aschbacher Mädels, war heute leider nicht so gut drauf. Evtl. war Sie ja wohl von der Stimmungskulisse der Lampertheimer Zuschauer zu sehr beeindruckt. Auch Katharina ließ sich die ersten 10 min davon sehr beeindrucken. Sie wechselte dann die Seite und lieferte anschließend ein gutes Spiel. Genauso wie Teresa, nach ihrer Einwechselung nach ca. 20 min. Ann-Katrin, für die verletzte Carolin, in der Libero Position unterliefen zwar ein paar Fehler, insgesamt spielte Sie allerdings gut. Ribanna, nach 20 min. ins defensive Mittelfeld beordert, war genauso wie Carina ein Aktivposten. Marisa in dem ersten 20 min. als Mittelstürmerin und Maria in den letzten 20 min für Lisa im linken Mittelfeld, machten ihre Sache gut, konnten allerdings gegen die spielstärkeren Lampertheimer nicht viel ausrichten. Svenia, unsere Torhüterin, ließ ab und zu die letzte Konzentration vermissen. An den Gegentreffern traf Sie allerdings keine Schuld.

TSV Aschbach: Svenia Öhlschläger, Marisa Egner, Ribanna Bihn, Carina Pütt, Lisa Helm, Teresa Häusler, Katharina Brantsch, Ann-Katrin Knapp, Maria Leupersberger

 

 

TSV Aschbach - TSV Reichenbach (Fr, 09.11.2007)

Trotz leichter Überlegenheit ein letzten endlich gerechtes Unentschieden gegen Reichenbach. Auch in diesem Spiel, wie schon so oft, gelang dem Gegner die 1:0 Führung. Nach einer Ecke von Lisa traf Carolin per Direktabnahme aus kurzer Distanz noch vor der Halbzeit zum 1:1. Damit schraubte Sie ihre Trefferquote schon auf 6 Treffer und ihr Opa musste wieder mal blechen (bekommt für jedes Tor eine Entlohnung von ihm, wie viel wird nicht erwähnt). In der zweiten Halbzeit ging wiederum Reichenbach erst mal mit 2:1 in Führung. Dies allerdings mit einem sehr zweifelhaften Elfmeter. 10 Minuten vor Schluss dann eine Schrecksekunde für Aschbach. Carolin lag verletzt im gegnerischen 16er auf dem Boden und konnte auch nicht mehr auf ihren Fuß auftreten. Sie musste ausgewechselt werden und ins Krankenhaus gefahren werden (zum Röntgen). Es stellte sich dann allerdings heraus das nichts gebrochen war, „nur“ eine Bänderdehnung und 14 Tage Pause. Im Anschluss an der Auswechselung von Carolin gab es Hochball und Carina war wesentlich entschlossener als die um ihr stehenden Reichenbacher Spielerinnen und traf zum 2:2 Endstand. Teresa in der 1. Halbzeit und Katharina in der 2. Halbzeit machten als Verteidiger je ein gutes Spiel. Teresa zudem die letzten 10 Minuten in ihr völlig fremden Position als Libero. Lisa war wieder sehr gut drauf, nur ein Treffer gelang ihr leider nicht. Genauso wie Ribanna, ihr Weitschuss in der 1. Halbzeit ging knapp am Tor vorbei, für Sie ist das Tor irgendwie zugenagelt. Carolin und Carina machten je ein gutes Spiel und krönten dies auch jeweils mit einem Tor. Ganz aufgeregt war die kleine Lena als sie erfuhr das Sie von Anfang an spielen sollte. Ann-Katrin gelang an diesem Abend wenig, es war irgendwie nicht ihr Tag.

TSV Aschbach: Svenia Öhlschläger, Marisa Egner, Ribanna Bihn, Carolin Ullmann, Carina Pütt, Lisa Helm, Teresa Häusler, Katharina Brantsch, Ann-Katrin Knapp, Lena Schneider, Maria Leupersberger.  

 

 

SV Unter-Flockenbach - TSV Aschbach (Fr, 02.11.2007)

Klasse Spiel beider Mannschaft und letzten endlich auch gerechtes 2:2 Unentschieden, auch wenn die Anzahl der heraus gespielten Chancen von uns ein bisschen Höher war als die vom Gegner. Nachdem vorher schon einige Chancen heraus gespielt wurden, nutzte man dann die größte kurz vor der Halbzeit nicht um in Führung zu gehen. Nein im Gegenzug gelang dafür Unter-Flockenbach dann sogar noch der 1:0 Führungstreffer. Statt 1:0 in Front zu liegen, ging man nun mit einem Rückstand von 1:0 in die Pause. Nachdem kurz nach der Halbzeit, durch Lena noch das 2:0 für Unter-Flockenbach fiel, musste man wieder wie schon öfters einem gehörigen Rückstand hinter herlaufen. Nach einem von Lisa wunderbar rein getretenem Eckball erzielte, die bei Eckbällen immer nach vorne beorderte Carolin per Direktabnahme den ersehnten Anschlusstreffer zum 1:2 (ihr insgesamt 5. Treffer in dieser Saison, und das als Libero). Keine 5 Minuten später gelang Ann-Katrin aus 5 m Entfernung der letzen endlich gerechte Ausgleichstreffer zum 2:2. Carina, nach ihrer Verletzung wieder erstmals dabei, wurde ein eigentlich regulärer Treffer (zum 3:2) vom Schiedsrichter leider nicht anerkannt. Der Ball traf, bei ihrem sehenswerten 20m Torschuss, die Unterkante der Latte, kam hinterer der Torlinie auf den Rasen und sprang dann wieder aus dem Tor heraus. Schade, ich muss allerdings erwähnen, dass diese nur ausgleichende Gerechtigkeit war. Kurz vor dieser Aktion hatte der Schiedsrichter Unter-Flockenbach einen Vorteil abgepfiffen, der zu einem Torerfolg der Heimmannschaft geführt hatte. Lisa machte ein sehr gutes Spiel, ihrer Gegenspielerrinnen bekamen Sie nie in den Griff und auch ihre Eckbälle waren meistens brandgefährlich. Ribanna hatte mit Lena von Unter-Flockenbach ihre liebe Mühe, die spielte nämlich an diesem Abend sehr gut. Ribanna kurbelte allerdings zusätzlich, oft sehr gut, auch noch das Angriffsspiel mit an, sodass ihr in der Defensive manchmal Carolin aushelfen musste. Nur zu einem, zwar guten, Kurzeinsatz kam Maria (aus disziplinarischen Gründen). Carina machte nach ihrer 5-Wöchigen Pause ohne vorheriges Training ein gutes Spiel.

TSV Aschbach: Svenia Öhlschläger Marisa Egner, Ribanna Bihn, Ann-Katrin Knapp, Katharina Brantsch, Carolin Ullmann, Lisa Helm, Carina Pütt, Maria Leupersberger

 

 

TSV Aschbach - FC Fürth (Fr, 26.10.2007)

Trotz vieler Verletzter klarer Sieg gegen Tabellenschlusslicht FC Fürth. Die in der ersten Halbzeitzeit als Mittelstürmerin spielende Marisa krönte ihre gute Leistung mit ihren ersten beiden Toren. Aus kurzer Entfernung, nach Vorlage von Lisa gelang ihr nach ca. 10 Minuten das 1:0. Mit einem wunderbarem Distanzschuss war sie zum 3:0 erfolgreich. Vorher gelang Carolin, nach einem klasse Eckball von Lisa, mit einem schönen Kopfball das 2:0. Die Eckbälle, sonst eher eine Schwäche von uns, wurden diesmal allesamt sehr gut von Lisa herein getreten. Damit hatte sich auch das Eckballtraining, das Sie die letzten zwei Wochen öfters absolvierte, unter anderem in den Herbstferien ein Mal mit der Damenspielerin Petra Roth, bezahlt gemacht. Lisa gelang dann auch noch das 4:0 kurz vor der Halbzeit. In der Halbzeit wurde nun umgestellt. Die sonst immer in der Verteidigung spielten Katharina wechselt in den Sturm, um Ihr auch diese Spielposition mal vertraut zu machen. Marisa spielte für Sie dann in der Verteidigung. Zudem spielte Melanie kurzfristig mal Libero, bevor Sie verletzungsbedingt Mitte der zweiten Halbzeit ausgewechselt werden musste. In dieser Phase des Spiels gelang Fürth nach einer Unachtsamkeit das 4:1. Wiederum Carolin mit ihrem zweiten Kopfballtreffer nach Eckball von Lisa erhöhte zum Endstand von 5:1. Chancen hatten wir noch jede Menge, aber spez. für Ribanna schien  das Tor wie vernagelt. Neben der Langzeitverletzten Guilia Ihrig und der wegen Schlüsselbeinbruch noch weitere zwei Wochen fehlenden Carina Pütt, hatte auch noch wegen Krankheit Teresa Häusler kurzfristig abgesagt. Ann-Kartrin Knapp, die sich im letzten Training verletzte nahm nur für den Notfall auf der Ersatzbank Platz.

TSV Aschbach: Svenia Öhlschläger, Marisa Egner, Ribanna Bihn, Carolin Ullmann, Lisa Helm, Melanie Öhlschläger, Katharina Brantsch,

 

 

BSC Mörlenbach - TSV Aschbach (Fr, 05.10.2007)

Im letzten Hinrundenspiel, erste Niederlage der Aschbacher Mädchen. Gleich in der 1. Spielminute schoss Ribanna den Ball aus ca. 5m volley in den Winkel, leider allerdings bei einem Abwehrversuch ins eigene Tor. Nach 2. Minuten stand es nach einer Unachtsamkeit schon 2:0 für Mörlenbach. Nun endlich begannen auch die Aschbacher Mädchen Fussball zu spielen und es entwickelte sich ein abwechslungsreiches Spiel mit Chancen für beide Mannschaften. 5 Minuten waren in der zweiten Halbzeit gespielt, da erhöhte Mörlenbach auf 3:0. Als kurz danach das 3:1 durch Jamie glückte, keimte wieder Hoffnung auf, schließlich hatte man gegen den Tabellenführer auch nach 3:0 Rückstand noch den Ausgleich geschafft. Es wurde immer mehr ein Spiel auf ein Tor, Mörlenbach war allerdings durch Konter immer gefährlich, so wie beim 4:1 für Mörlenbach mitte der 2. Halbzeit. Jetzt hieß die Divise „alles oder nichts“.Carolin rückte vor ins Sturmzentrum und Maria spielte für Sie einen recht guten Libero. Ann-Kathrin gelang dann das 4:2, ehe Carolin 10 Minuten vor Schluss sogar noch das 4:3 gelang. Kurz vor Schluss fiel allerdings durch das 5:3 die Entscheidung zu Gunsten für Mörlenbach. Bis auf die ersten 5 Minuten war es von den Mädchen ein gutes Spiel und hätte es nach 2 Minuten nicht schon 2:0 für Mörlenbach gestanden, hätte man durchaus als Sieger vom Platz gehen können. So allerdings rannte man immer einem Rückstand hinterher. Erschwerend kam natürlich hinzu dass mit Carina eine Leistungsträgerin wegen Verletzung gefehlt hatte.

TSV Aschbach:  Svenia Öhlschläger, Marisa Egner, Ribanna Bihn, Ann-Katrin Knapp, Katharina Brantsch, Carolin Ullmann, Lisa Helm, Maria Leupersberger, Jamie-Lee Robinson, Teresa Häusler

 

 

TSV Aschbach - TV Lampertheim (Fr, 28.09.2007)

Im vierten Spiel, jetzt gegen den Tabellenführer, weiterhin ungeschlagen. Nach 0:3 Rückstand starteten die Aschbacher Mädchen noch eine famose Aufholjagd und holten noch ein gerechtes 3:3 Unentschieden. Das zerrissene Tornetz war schuld daran, dass wir 1:0 in Rückstand geraten sind. Der Ball wurde außen flach am Torpfosten vorbei geschossen, geriet allerdings durch ein Loch im Netz ins Tor und der Schiedsrichter erkannte auf Tor. Der Schiedsrichter hatte denselben Blickwinkel wie der Trainer von Aschbach und es sah wirklich wie ein reguläreres Tor aus. Spielerinnen von Aschbach sahen dies allerdings so. Beim zweiten Tor war die Lampertheimer Spielerin aus Sicht mehrer Zuschauer klar im Abseits, dies wurde allerdings vom Schiedsrichter nicht so gesehen. Trotz mehr Spielanteile und auch einigen guten Tormöglichkeiten (z.B. Carina Lattentreffer) gingen wir zur Halbzeit etwas unglücklich mit 2:0 in Rückstand. Nachdem kurz nach der Pause gleich das 3:0 für Lampertheim fiel, schien das Spiel gelaufen. Ann-Katrin traf dann kurze Zeit später nach Vorlage von Carina zum 1:3. Als dann Lisa ca. 15 Minuten vor Schluss der 2:3 Anschlusstreffer gelang schöpften die Mädchen wieder Hoffnung. In der letzten Spielminute gelang dann Carolin der hoch verdiente Ausgleichstreffer. Sie gerächte in den Schuss von Ribanna und der Ball landete im Tor. Eine super Leistung von allen, vor allen Dingen im kämpferischen Bereich. Die Mädchen steckten nie auf und zeigten ein super Spiel gegen den Tabellenführer aus Lampertheim. Allen voran Carolin als Libera und sie krönte zu Recht ihre sehr starke Leistung mit dem Tor in letzter Minuten. Nach dem Spiel wurde dann Svenia gebührend gefeiert. Sie zeigte nicht nur eine gute Leistung, sondern hatte auch noch Geburtstag.

TSV Aschbach: Svenia Öhlschläger, Marisa Egner, Ribanna Bihn, Carolin Ullmann, Carina Pütt, Lisa Helm, Melanie Öhlschläger, Teresa Häusler, Katharina Brantsch, Ann-Katrin Knapp

 

 

TSV Reichenbach - TSV Aschbach (Fr, 21.09.2007)

Auch im dritten Spiel in dieser Runde noch ungeschlagen, allerdings Punkte gelassen beim Spiel in Reichenbach. In einem an den Spielanteilen überlegenem Spiel hatten die Mädchen vom TSV Aschbach zwar mehrere gute Chancen ein Tor zu erzielen, aber auch Reichenbach hatte die eine oder andere Gelegenheit dazu. Gleich mehrer Möglichkeiten hatte mit einer ansprechenden Leistung Lisa, darunter in der 1. Halbzeit ein Pfostenschuss. Auch Carina (hatte leider nicht ihren besten Tag) hatte genauso wie Melanie und Marisa (spielten beide sehr gut) noch Möglich-keiten uns zum Sieg zu schießen. Gleichzeitig bewahrte uns aber auch Carolin und Ribanne in letzter Sekunde mit gutem Einsatz vor einer Niederlage. Leider nur zu einem Kurzeinsatz kam Lena. Insgesamt haben wir zwar nicht so schlecht gespielt, aber wir haben auch schon wesentlich bessere Spiele absolviert.

TSV Aschbach: Svenia Öhlschläger Marisa Egner, Ribanna Bihn, Ann-Katrin Knapp, Carolin Ullmann, Carina Pütt, Lisa Helm, Melanie Öhlschläger, Maria Leupersberger, Lena Schneider, Katharina Brantsch

 

 

TSV Aschbach - SV Unter-Flockenbach (Fr, 14.09.2007)

Zweites Spiel, zweiter Sieg der TSV-Mädchen. In den ersten 20 Minuten waren die Aschbacher zwar noch nicht richtig anwesend, dann sind Sie allerdings besser ins Spiel gekommen und haben dann auch einen verdienten Sieg eingefahren. Unter-Flockenbach ging nach ca. 15 Minuten 1:0 in Führung. Lisa traf nach ca. 25 Minuten zum 1:1 Ausgleich, ehe Carina dann zur 2:1 Halbzeitführung einnetzte. Jamie, nach ca. 20 Minuten eingewechselt machte ein super tolles Spiel in vorderster Front, als Mittelstürmerin. Ihr war es auch vergönnt mit einem schönen Drehschuss zum 3:1 Endstand abzuschließen. Auch Svenia machte ein gutes Spiel im Tor, war immer aktiv dabei und vereitelte durch rechtzeitiges Herauslaufen die eine oder andere Möglichkeit für Unter-Flockenbach. Carina und Lisa ergänzten sich im Mittelfeld sehr gut, wenn eine von Ihnen Mal nicht auf dem Platz steht ist unsere Spiel nach vorne entsprechend geschwächt. Unsere beiden bisherigen Torschützen vom Dienst sind allerdings in der Aktuellellen Torschützenliste immer noch je 1 Treffer hinter Svenia. Nach sehr großen Anfangsschwierigkeiten in der Abwehr, machte vor allem Katharina ein sehr gutes Spiel. Caroline und Ribanna spielten gut, zeigten viel Einsatz, der ein oder andere Patzer unterlief Ihnen allerdings. Die sonst als Verteidigerin so stark spielende Teresa erwischt in der 1. Halbzeit nicht gerade ihren besten Tag, bot allerdings nach ihrer Einwechselung in der 2. Halbzeit wieder eine gute Leistung. Marisa in den ersten 20 Minuten als Mittelstürmerin und in der zweiten Halbzeit als Verteidigerin zeigte genauso wie Melanie eine ansprechende Leistung.

TSV Aschbach: Svenia Öhlschläger, Marisa Egner, Ribanna Bihn, Carolin Ullmann, Carina Pütt, Lisa Helm, Melanie Öhlschläger, Teresa Häusler, Katharina Brantsch, Jamie-Lee Robinson.

 

 

FC Fürth - TSV Aschbach (Sa, 07.09.2007)

Kein so tolles und somit sehenswertes Spiel, aber ein, auch in diese Höhe, verdienter Auftaktsieg der jungen Aschbacher Mädchenmannschaft des TSV Aschbach in der beginnenden U16-Runde. Mit allen 4 jüngeren Spielerrinnen (Jahrg. 95 u. 96 – Melanie, Maria, Jamie und Lena) bestritten wir dieses Spiel in Fürth (alle Spielerinnen von Jahrg. 92-94) und ließen sogar unsere Stammtorhüterin Svenia im Feld spielen. Sie wurde ersetzt von der im Tor noch unerfahrenen Marisa. Marisa spielte fehlerfrei, hatte allerdings auch nicht ganz so viel zu tun. Svenia ließ es sich nicht nehmen auch mal Tore schießen zu dürfen und netzte gleich 3x erfolgreich ein. Unsere etatmäßige Torhüterrin ist damit vorerst auch führend in der erst beginnenden Torschützliste. Melanie, Carina und Lisa waren jeweils 1x erfolgreich. Carina in der 1. Halbzeit und Lisa in der 2. Halbzeit probierten zwar immer wieder ihr Glück, aber entweder gingen die Torschüsse vorbei oder die Fürther Torfrau parierte. Ann-Kathrin gelang noch ein Pfostenschuss.

Kleine Anekdote nebenbei: Eine gelbe Linie ist nicht immer die Außenlinie, auch die seitliche Linie vom so genannten 16-er ist gelb markiert. Der Ball kam hinter dieser Linie und Lena nahm diesen daraufhin mit der Hand und wollte einen Einwurf machen. Der Schiedsrichter pfiff daraufhin richtigerweise einen Freistoß für Fürth und Lena wusste gar nicht was Sie sagen sollte, als Sie ihren Irrtum mit den verschiedenen Linien bemerkte.

TSV Aschbach: Marisa Egner, Ribanna Bihn, Ann-Katrin Knapp, Carolin Ullmann, Lisa Helm, Carina Pütt, Svenia und Melanie Öhlschläger, Maria Leupersberger, Lena Schneider, Jamie-Lee Robinson.

 

 

Bericht zum Mädchen-Turnier in Gundernhausen (Sa, 25.08.2007)

Insgesamt ein erfreulicher Turniertag mit schönen Spielen, gelungenen Kombinationen bzw. Passspiel sowie guten Erkenntnissen zum neuen Spielsystem für die anstehende Runde in Gundernhausen am Sa. 25.08.2007. Ein 4. Platz war die Ausbeute, mit ein bisschen mehr Glück wäre auch eine bessere Platzierung drin gewesen.

Das erste Spiel gegen den Gastgeber gestalteten wir sehr ausgeglichen, eigentlich wäre ein Unentschieden absolut dem Spielgeschehen gerecht geworden. Leider haben wir durch eine Unachtsamkeit kurz vor Schluss das 1:0 bekommen. Gegen Ober-Roden waren wir drückend überlegen, haben aber versäumt ein Tor zu schießen. Dieses Spiel endete 0:0. Im letzen Gruppenspiel gegen FC Überau waren noch keine 5 Minuten gespielt, da stand es schon 3:0 für uns. 2x Lisa Helm und 1x Carina Pütt waren bis dahin erfolgreich. Nun wurde kräftig ausgewechselt, die jüngeren durften mal ran (Ann-Katrin, Ribanna, Carina/Lisa allesamt auf der Ersatzbank). Carina traf in der 2. Halbzeit noch zum 4:0 Endstand. Durch den 2. Platz in der Gruppe spielten wir nun um Platz 3 gegen Richen. Auch in diesem Spiel hatten wir nicht das Glück auf unserer Seite. In diesem, auf hohem Niveau geführten Spiel, gelang Richen nach 5 Minuten der 1:0. Danach kamen wir besser ins Spiel, aber selbst 100% Chancen gingen nicht ins Tor, sodass es beim 1:0 für Richen blieb.

 

 

Saison 2006/2007:

 

Abschlusstabelle Mädchen

Saison 2006/2007

 

Pl. Verein Sp. g u v Torverh. Diff. Pkt.
1 SV Winterkasten 12 12 0 0 130 29 +101 36
2 Starkenb.Heppenheim 12 10 0 2 111 40 +71 30
3 FC Boys Wattenheim 12 7 0 5 71 34 +37 21
4 BSC Mörlenbach 12 5 1 6 44 70 -26 16
5 TSV Aschbach 12 3 2 7 19 59 -40 11
6 FC Einhausen 12 2 0 10 12 102 -90 6
7 FSG Bensheim 12 1 1 10 22 75

-53

4

 

 

Spielplan Mädchen - TSV Aschbach

 Saison 2006/2007

 Spielklasse: B-Juniorinnen Kreisliga

(Klicken Sie mit der Maus auf das Ergebnis, um zu dem jeweiligem Spielbericht zu gelangen.)

Datum Uhrzeit Heim Gast Ergebnis
15.09.06 Fr 18:30 SV Winterkasten TSV Aschbach

16:1

22.09.06 Fr 18:30 TSV Aschbach FC Einhausen

0:5

30.09.06 Sa 13:30 BSC Mörlenbach TSV Aschbach 3:1
06.10.06 Fr   TSV Aschbach spielfrei  
03.11.06 Fr 18:30 FSG Bensheim TSV Aschbach 0:4
10.11.06 Fr 18:30 TSV Aschbach Starkenb. Heppenheim 1:7
17.11.06 Fr 18:30 FC Boys Wattenheim TSV Aschbach 6:0

Hallenturniere 2006/2007 (Spielberichte)

16.03.07 Fr 18:30 TSV Aschbach SV Winterkasten 0:11
23.03.07 Fr 18:30 FC Einhausen TSV Aschbach 1:3
30.03.07 Fr 18:30 TSV Aschbach BSC Mörlenbach 2:2
20.04.07 Fr   TSV Aschbach spielfrei  
27.04.07 Fr 18:30 TSV Aschbach FSG Bensheim 2:2
04.05.07 Fr 18:30 Starkenb. Heppenheim TSV Aschbach 5:2
11.05.07 Fr 18:30 TSV Aschbach FC Boys Wattenheim 3:1

 

 

Spielerstatistik der Mädchenmannschaft - Saison 2006/2007

 

Nr.

Name Saisonspiele Einsätze Tore
1  Carina Pütt 12 12 6
2  Jacqueline Pütt 12 10 6
3  Larissa Meidinger 12 7 0
4  Cindy Pavlidis 12 5 0
5  Vera Noe 12 7 0
6  Sabrina Felber 12 1 0
7  Adissa Jegic 12 5 0
8  Medina Jegic 12 5 0
9  Kamila Knaz 12 2 0
10  Selina Löffler 12 3 0
11  Lisa Helm 12 10 6
12  Ribanna Bihn 12 10 0
13  Svenia Öhlschläger 12 9 0
14  Teresa Häusler 12 6 1
15  Jamie-Lee Robinson 12 1 0
16

 Syndia Dedee

12 0 0
17  Franziska Michel 12 1 0
18  Guilia Ihrig 12 3 0
19  Marisa Egner 12 5 0
20  Carolin Ullmann 12 3 0
21  Melanie Öhlschläger 12 3 0
22  Katharina Brantsch 12 2 0
23  Pia Tauber 12 0 0

 

 

Spielberichte der Mädchenmannschaft

Saison 2006/2007

 

1. Spieltag

Fr, 15.09.2006: SV Winterkasten - TSV Aschbach

 

 

Die TSV Schülerdamenmannschaft hatte ihr erstes Spiel in der neuen Saison. Beim SV Winterkasten gab es eine 1:16-Niederlage.
Trotz kämpferischer guter Leistungen ging das Spiel gegen Winterkasten relativ deutlich mit 16:1 verloren, auch aufgrund der Tatsache das wir nur zu fünft waren. 2 Spielerinnen weniger merkte man halt gleich, ins besonders gegen einen Gegner wie Winterkasten. Auch wenn es das Ergebnis nicht unbedingt vermuten lässt, auch wir hatten unsere Chancen. Es langte aber leider nur zu einem Anschlusstreffer in der 2. Halbzeit, schön abgeschlossen durch Jacqueline Pütt, die damit den ersten Platz in unserer Torschützenliste übernimmt (es war ja auch bisher das einzige). Die Mannschaft hielt trotz starkem Druck gut zusammen und versuchte gemeinsam das Beste daraus zu machen.

Betreuerin Conny Gammelin meinte, man müsse jetzt Geduld mit der neuformierten Mannschaft haben.

TSV Aschbach: Carina Pütt, Larissa Meidinger, Jacqueline Pütt, Vera Noe, Cindy Pavlidis

 

2. Spieltag

Fr, 22.09.2006: TSV Aschbach - FC Einhausen

 

 

Die Schülerinnen des TSV Aschbach mussten in ihrem zweiten Spiel gegen den FC Einhausen eine 0:5-Niederlage hinnehmen. Die neuformierte Aschbacher Mannschaft hatte kaum eine Möglichkeit.

Neuformierte junge Aschbacher - Mädchenmannschaft war besonders in der 2. Halbzeit chancenlos gegen Einhausen. Mit einem respektablen 1:0 ging es in die Halbzeit, dank sehr guter Leistung von Torhüterin Carina Pütt, aber auch dank sehr guter Leistungen der 4 neuen Spielerinnen. Besonders hervorzuheben hier Kamila Knaz, die Zwillinge Adissa und Medina Jegic. Aber auch die älteren Spielerinnen Larissa Meindinger und Cindy Pavlidis machten ein sehr gutes kämpferisches Spiel. In der 2 Halbzeit musste dann Cindy Pavlidis das Tor hüten - verletzungsbedingt (Oberschenkelverletzung). Carina Pütt spielte dann im Mittelfeld. Als die Kräfte in der zweiten Halbzeit nachließen kam Einhausen zu einem letzten endlich sicheren 5:0 Erfolg.

TSV Aschbach: Carina Pütt, Cindy Pavlidis, Adissa Jegic, Medina Jegic, Sabrina Felber, Larissa Meidinger, Kamila Knaz, Selina Löffler

 

3. Spieltag

Sa, 30.09.2006: BSC Mörlenbach - TSV Aschbach

 

 

TSV vergibt zu viele Chancen

3:1 für Mörlenbach, den hundertprozentigen Chancen nach allerdings umgekehrt. Die ersten 10 Minuten nicht richtig anwesend, dann noch ein Abwehrfehler und vorne selbst hundertprozentige nicht reinbekommen, so haben wir das Spiel in Mörlenbach verloren. Wieder waren es die neuen Spielerinnen, welche ihr erstes Spiel absolvierten, die ihre Sache sehr gut machten. Ribanna Bihn macht ein wirklich tolles Spiel. Lisa Helm, nach Anfangsnervosität, krönte  ihr gutes Spiel in der 2. Halbzeit mit einem Tor. Larissa Meidinger spielte in der 1. Halbzeit einen guten Libero, wurde dann aber in der 2. Halbzeit teilweise geschont, da sie noch ein Spiel bei den Damen vor sich hatte. Den Libero-Posten übernahm mit guter Leistung in der 2. Halbzeit Vera Noe. Gegenüber den Einhausen-Spiel war dieses Spiel dennoch eine Steigerung. Diese junge, teils unerfahrene Mannschaft braucht aber noch Zeit und vor allem Spielpraxis.

TSV Aschbach: Carina Pütt, Larissa Meidinger, Adissa Jegic, Kamila Knaz, Lisa Helm, Cindy Pavlidis, Ribanna Bihn, Vera Noe, Selina Löffler, Medina Jegic

 

4. Spieltag

Fr, 03.11.2006: FSG Bensheim - TSV Aschbach

 

TSV feiert ersten Saisonsieg

Erster Sieg und dieser hochverdient, bei besser Chancenverwertung auch noch viel höher möglich. 4:0 war trotzdem eine klare Sache. Carina spielte in den ersten 10 Minuten im Tor und wurde von der fehlerlos spielenden Svenia abgelöst. Sie (Carina) zeigte dann das Sie auch im Sturm spielen kann und schoss in der 1. Halbzeit das 2:0 und auch in der 2. Halbzeit das 4:0 welches von Vera durch einen tollen Distanzschuss wunderbar eingeleitet wurde. Jacqueline brachte uns mit dem 1:0 auf die Siegesstraße und Lisa schoss mit dem zwischenzeitlich 3:0 das schönste Tor. Teresa, die ihr erstes Spiel absolvierte, machte als Verteidiger ein super Spiel. Larissa, als Libero und Vera, als Verteidigerin ließen hinten nichts anbrennen. Dies war genauso wie bei Adissa, Medina  und Ribanna als Sie mal in der Abwehr spielten. Ribanna setzte aber auch im Mittelfeld gute Akzente, leider wurde ihre gute Leistung nur durch einen Pfostenschuss gekrönt. Lisa setzte zusammen mit Jacqueline gute Akzente im Mittelfeld und Carina zeigte sowohl im Sturm als auch zwischenzeitlich mal im Mittelfeld eine gute Leistung. Insgesamt war es eine gute geschlossene Mannschaftsleistung, es machte Spaß bei diesem Spiel zu zuschauen.

TSV Aschbach: Svenia Öhlschläger, Larissa Meidinger, Teresa Häusler, Vera Noe, Jacqueline Pütt, Ribanna Bihn, Lisa Helm, Carina Pütt, Adissa Jegic, Medina Jegic

 

5. Spieltag

Fr, 10.11.2006: TSV Aschbach - Stgb. Heppenheim

 

Trotz eines zwischenzeitlichen 1:0 noch ein klares 1:7 gegen Heppenheim

Der Grund hierfür war eine Spielerin des Gegners, die wir nicht in den Griff bekommen haben. In der ersten Halbzeit versuchte es Carina und in der zweiten Halbzeit Ribanna  diese Spielerin auszuschalten. Vergebens, sie war einfach zu stark, Carina und Ribanna versuchten wirklich alles. Vera konnte in der ersten Halbzeit als Libero dies auch nicht verhindern. In der zweiten Halbzeit im Sturm konnte sie genauso wie Jacqueline unsere Chancen leider nicht verwerten. Carina spielte in der zweiten Halbzeit einen guten Libero und Teresa sowie Adissa bzw. Medina machten ihre Sache als Verteidiger gut. Lisa gelang nach schönem Nachsetzten das 1:0. Svenia machte ihre Sache trotz der 7 Gegentoren im Tor gut.

TSV Aschbach: Svenia Öhlschläger, Vera Noe, Teresa Häusler, Carina Pütt, Ribanna Bihn, Jacqueline Pütt, Lisa Helm, Adissa Jegic, Medina Jegic, Selina Löffler

 

6. Spieltag

Fr, 17.11.2006: FC Boys Wattenheim - TSV Aschbach

 

Mädchen verlieren in Wattenheim - Ribanna Bihn spielt eine gute Partie

Eine sehr gut spielende Ribanna und eine für ihre Verhältnisse gut spielende Adissa und Svenia waren für dieses Spiel einfach zu wenig und so ging das Spiel klar mit 0:6 verloren. Gerade die Älteren haben lange nicht das gezeigt, was Sie eigentlich im Stande wären zu zeigen. Einige sollten sich mehr auf das Spiel konzentrieren als dauernt zu meckern. Auch dass der Gegner unerlaubterweise mit insgesamt 11 Spielerinnen (4 Ersatz) gespielt hat, war nicht der Grund für diese Niederlage.

TSV Aschbach: Svenia Öhlschläger, Vera Noe, Larissa Meidinger, Carina Pütt, Ribanna Bihn, Jacqueline Pütt, Lisa Helm, Cindy Pavlidis, Adissa Jegic, Medina Jegic

 

Hallenturniere der Saison 2006/2007

 

 

Vorrunde Hallenmeisterschaften in Einhausen

3 Unentschieden und 3 Niederlagen bedeuteten den 5.Platz von insgesamt 7 teilgenommenen Mannschaften nach Abschluss der Vorrunde. Stellenweise gute Leistungen von unseren TSV-Mädchen in der Halle sorgten dafür, dass wir zumindest 3 Punkte vorweisen können.

Im ersten Spiel gegen Mörlenbach gingen wir durch Carina Pütt 1:0 in Führung, mussten aber noch einen Gegentreffer zulassen. Das zweite Spiel endete torlos 0:0 gegen Einhausen. Im dritten Spiel verloren wir erstmals 0:3 gegen Heppenheim. Mit dem gleichen Ergebnis verloren wir dann auch gegen Wattenheim. Eine klare Überlegenheit gegen Bensheim wurde leider nicht mit einem Tor gekrönt, womit unser nächstes Spiel wieder 0:0 endete. Das letzte Spiel verloren wir klar mit 0:4 gegen die Sieger des Turniers aus Winterkasten. Mit 1:11 Toren und 3 Punkten haben wir nun 4 Punkte Rückstand auf den 4. Platz (Einhausen), allerdings haben wir auch nur 1. Punkt Vorsprung auf Bensheim (6. Pl.) und Mörlenbach (7. Pl.). Kurzfristig Absagen wegen Krankheit von Teresa und Lisa führten dazu dass wir nur zu 9 waren und auch nur 2 Autos zum Fahren hatten. Ihre ersten richtige Punktspiele bestritt mit sehr guter Leistungen Guilia Ihrig. Erstmalig als Mannschaftskapitän spielte Ribanna Bihn eine großartige Vorrunde und Carina Pütt gelang das einzige Tor. Svenia hielt im Tor was zu heben war und hielt gerade den Punkt gegen Einhausen fest.

TSV Aschbach: Svenia Öhlschläger, Larissa Meidinger, Rebanna Bihn, Vera Noe, Jacqueline und Carina Pütt, Guilia Ihrig , Adissa und Medina Jegic

 

Rückrunde Hallenmeisterschaften in Einhausen

Nachdem wir in der Vorrunde 1:11 Tore und 3:12 Punkten geholten hatten kamen in der Rückrunde noch 2 Unentschieden und 4 Niederlagen hinzu. Dies bedeutete den 6.Platz (von 7 Mannschaften). Mit etwas mehr Glück hätten wir leicht mehr Punkte holen können. Im ersten Spiel gegen Mörlenbach war das Spiel ziemlich ausgeglichen. Nach dem Gegentreffer hatten wir noch einige gute Chancen ein Tor zu erzielen, die größte vergab Carina Pütt. In der letzten Spielminute verschoss Sie einen 9-Meter und musste dann von jedem getröstet werden. Im zweiten Spiel gegen Einhausen hatten wir die ersten 8 Minuten das Spiel klar unter Kontrolle, hatten mehrere gute Chancen und spielten wirklich gut. Dann aber kassierten wir durch eine Unachtsamkeit das 0:1 und hörten anschließend auf Fußball zu spielen. Gegen den späteren Hallen-Kreismeister Heppenheim hielten wir in einer sehr guten Spiel (vor allen Dingen im Defensivbereich) bis zur letzten Minute ein 0:0. Dann schoss Heppenheim das 1:0 und wir verloren auch dieses Spiel, wie auch im nächsten Spiel gegen Wattenheim mit 1:0. Gegen Bensheim mussten nun Punkte her, wollten wir nicht auf dem letzten Platz landen. Dies erreichten wir mit einem 0:0 und hatten nun genauso viel Punkte wie Bensheim, jetzt würde sich im letzten Spiel entscheiden ob wir in der Tabelle besser abschneiden als Bensheim. Sie hatten schon alle Spiele gespielt und wir konnten uns sogar eine 0:4 Niederlage erlauben und hätten dann immer noch das bessere Torverhältnis gehabt. Gegen den Vizemeister Winterkasten schafften wir dann sogar noch ein 0:0, spielte ein gutes Spiel und hatten sogar die größeren Chancen, obwohl Winterkasten spielbestimmend war. Ihre ersten Spiele in der Halle unter Wettkampfbedingungen machten dabei mit guten Leistungen Teresa Häusler und Lisa Helm. Larissa Meidinger ließ hinten fast nichts anbrennen und bei Guilia Ihrig vermuteten wir im letzten Spiel, dass Sie gedopt gewesen sein musste :-) war wirklich klasse was Sie da gezeigt hatte.

TSV Aschbach: Svenia Öhlschläger, Larissa Meidinger, Ribanna Bihn, Vera Noe, Jacqueline und Carina Pütt, Guilia Ihrig, Teresa Häusler, Lisa Helm, Cindy Pavlidis

 

7. Spieltag

Fr, 16.03.2007: TSV Aschbach - SV Winterkasten

 

Das wohl mit Abstand stärkste Team der Liga ließ den Aschbacherinnen absolut kein Chance

Mit einem noch respektablen 0:3 ging es in die Pause und auch bis Mitte der 2. Halbzeit stand noch dieses Ergebnis, dann allerdings, bedingt durch Umstellungen in der Abwehr und auch weil die Kräfte nachließen verlor man noch hoch mit 0:11. Gute Torhüterleistungen von Svenia und eine sehr stark spielende Guilia in ihrem ersten Spiel im Freien als Verteigerin gegen die Auswahlspielerin von Winterkasten waren mit ein Grund warum man 60 min. recht gut mitgespielt hatte. Ribanna, als Verteiger und Carina als Vorstopper sowie Vera als Libero hatten über weite Strecken in der Abwehr nicht zu klagen und spielten alle ein sehr gutes Spiel, genauso wie in ihrem ersten Spiel Marisa. Selbst Vorne hatten wir die eine und andere Chance durch die ebenfalls gut spielenden Lisa und Jacqueline. Franziska, die bei uns aushalf, machte im Mittelfeld als jüngste Spielerin ihre Sache sehr gut.

 

TSV Aschbach: Svenia Öhlschläger, Vera Noe, Ribanna Bihn, Carina Pütt, Jacqueline Pütt, Lisa Helm, Guilia Ihrig, Marisa Egner, Franiska Michel

 

 

8. Spieltag

Fr, 23.03.2007: FC Einhausen - TSV Aschbach

 

TSV-Mädchen zeigen Siegeswille

Der absolute Siegeswillen ließen die Mädchen des TSV Aschbach schon gleich zu Anfang erkennen. Carina und Lisa hatten dabei gleich mehrere gute Chancen, früh in Führung zu gehen, was schließlich Lisa Mitte der 1. Halbzeit auch gelang. Danach hatte auch die neue Spielerin Marisa eine gute Möglichkeit das 2:0 folgen zu lassen. Sie scheiterte allerdings an der gegnerischen Torhüterin. Im Gegenzug dann völlig überraschend der 1:1 Ausgleichstreffer. Mit diesem Ergebnis ging es auch in die Pause. Eine stark aufspielende Jacqueline brachte die Aschbacherinnen gleich zu Beginn der 2. Halbzeit auf die Siegesstraße. Nach einem weiten Abschlag von Torhüterin Svenia erzielte Sie nach schönen Solo das 2:1. Das 3:1, kurze Zeit später, legte Sie wunderbar der völlig frei-stehenden Lisa vor. Mit Lisa`s 2. Tor in diesem Spiel war das Spiel entschieden, auch weil man in der Abwehr nun nichts mehr anbrennen ließ. Guilia spielte auch in ihrem zweiten Spiel als Verteidiger wieder sehr Stark.

 

TSV Aschbach: Svenia Öhlschläger, Larissa Meidinger, Ribanna Bihn, Teresa Häusler, Marisa Egner, Guilia Ihrig, Carina Pütt, Jacqueline Pütt, Lisa Helm

 

Torschützen: 2x Lisa Helm, 1x Jacqueline Pütt

 

 

9. Spieltag

Fr, 30.03.2007: TSV Aschbach - BSC Mörlenbach

 

2:0-Vorsprung noch verspielt

Gegen die in der Tabelle besser platzierte Mannschaft aus Mörlenbach reichte ein deutliches 2:0 für uns zur Halbzeit leider nicht zum Sieg. Die Aschbacher Mädchen gingen nach einem sehenswerten Kopfball von Carina, nach einem schönen Eckball von Larissa verdient mit 1:0 in Führung. Die danach immer besser ins Spiel kommende Carina ließ nach schönem Nachsetzen noch vor der Halbzeit das 2:0 folgen. In der zweiten Halbzeit wollte auf einmal jeder Tore schießen, die Abwehrarbeit wurde vernachlässigt und das nutzte der Gegner gnadenlos mit zwei Toren zum 2:2 Unentschieden aus. Eine gut aufgelegte Svenia im Tor konnte dies auch nicht mehr verhindern. Kurz vor Schluss hatte Carina noch mit einem schönen Weitschuss Pech, sie traf nur die Latte. Jamie, die ihr erstes Pflichtspiel absolvierte, machte ihr Sache gut. Besonders Guilia, die ansonsten ein gutes Spiel machte, wollte anscheinend ein Tor erzielen und vernachlässigte dadurch des öfteren ihre Abwehrarbeit. Kämpferisch war dieses Spiel von einigen sehr gut. Selbst die stille Lisa kam einmal aus sich heraus, bekam dafür allerdings gleich die gelbe Karte.

TSV Aschbach: Svenia Öhlschläger, Larissa Meidinger, Vera Noe, Ribanna Bihn, Carina Pütt, Jacqueline Pütt, Lisa Helm, Teresa Häusler, Guilia Ihrig, Marisa Egner, Jamie-Lee Robinson

 

 

10. Spieltag

Fr, 27.04.2007: TSV Aschbach - FSG Bensheim

 

Im dritten Spiel in Folge ungeschlagen -  aber 2:0-Vorsprung wieder verspielt

Die Mädchen vom TSV Aschbach blieben zwar auch im dritten Spiel hintereinander ungeschlagen, aber gegen Bensheim hätte eigentlich mehr heraus springen müssen. Auch das Fehlen von Spielführerin Larissa sowie Guilia kann allein nicht als Entschuldigung gelten. Wie schon im vorherigen Spiel gegen Mörlenbach reichte wieder eine 2:0-Führung in der Halbzeit nicht zum Sieg. Lisa gelang nach erfolgreichem Nachsetzen das 1:0, ehe Jacqueline mit einem schönen Drehschuss zum 2:0 traf. Zwei Unachtsamkeiten in der zweiten Halbzeit sorgten für den ersten Punktgewinn für Bensheim. Carolin und Melanie machten gestern ihr erstes Spiel und besonders Carolin spielte dabei als Verteidigerin sehr stark. Cindy spielte nach langer Pause einen guten Verteidiger und hatte auch vorne einiger gute Akzente.

TSV Aschbach: Svenia Öhlschläger, Ribanna Bihn, Marisa Egner, Teresa Häusler, Lisa Helm, Jacqueline Pütt, Carina Pütt, Carolin Ullmann, Cindy Pavlidis, Melanie Öhlschläger

 

 

11.Spieltag

Fr, 04.05.2007: Starkenburgia Heppenheim - TSV Aschbach

 

Aschbach geht mit 1:0 in Führung, muss sich aber am Ende mit 2:5 geschlagen geben

Durch einen 20m Kunstschuss von der sehr gut aufgelegten Teresa,  gingen die Aschbacher Mädchen 1:0 in Führung, ehe insbesondere eine Heppenheimer Spielerin anfing Fußball zu spielen. Diese Spielerin traf für Heppenheim noch vor der Pause zwei Mal, sodass es mit 2:1 in die Halbzeit ging. In der zweiten Halbzeit traf wiederum diese Spielerin noch insgesamt drei mal. Jacqueline konnte lediglich mit einem schönen Heber zum 3:2 verkürzen. Sie hatte auch noch eine schöne Möglichkeit zum 4:3, vergab diese aber. Lisa gelang, trotz einem sehr guten Spiel leider kein Tor. In der ersten Halbzeit Ribanna, als Libero und Carina als Vorstopper bzw. in der zweiten Halbzeit umgekehrt machten jeweils ihre Sache gut, konnten aber den Ausfall von Larissa nicht kompensieren. Carolin spielte auch in ihrem zweiten Spiel eine sehr gute Verteidigerin, genauso wie Katharina in ihrem aller ersten Spiel.

TSV Aschbach: Svenia Öhlschläger,  Ribanna Bihn, Marisa Egner, Teresa Häusler, Lisa Helm, Jacqueline Pütt, Carina Pütt, Carolin Ullmann, Katharina Brantsch, Melanie Öhlschläger

 

 

12. Spieltag

Fr, 11.05.2007: TSV Aschbach - FC Boys Wattenheim

 

Geschlossen stark spielende Mädchenmannschaft erkämpfte 3:1 Sieg gegen Wattenheim

Die im Mittelfeld sehr stark spielende Carina brachte die Aschbacher mit zwei Toren in der ersten Halbzeit auf die Siegerstraße. Sie setzte sowohl im Angriff als auch in der Abwehr immer wieder sehr gute Akzente, vergab allerdings bei einem Strafstoß die Möglichkeit zum 3:0. Nach dem Anschlusstreffer in der zweiten Halbzeit schloss die gut aufgelegte Jacqueline nach einem wunderschönen Pass von der gut spielenden Melanie zum 3:1 Endstand ab. Melanie selbst hatte kurz vorher schon die Möglichkeit auf das 3:1, ihr Schuss ging allerdings knapp vorbei. Lisa brachte die gegnerische Abwehrspielerinnen immer wieder in Verlegenheit, konnte allerdings ihr gutes Spiel nicht mit einem Tor krönen. Svenia hielt mit einer herrlicher Parade die Führung auf Aschbacher Seite, als völlig allein eine Gegenspielerin auf Sie zu stürmte. Larissa hielt die Abwehr sehr gut zusammen und biss in der zweiten Halbzeit auf die Zähne als Sie mit einer Knieverletzung die letzten 20 Minuten weiter spielte. Carolin und Ribanna ließen den gegnerischen Angreiferrinnen nicht viel Möglichkeiten und störten diese immer wieder erfolgreich. Katharina, die verletzungsbedingt, nur für den Notfall auf der Reservebank Platz genommen hatte, machte ihre Sache bei zwei Kurzeinsätzen sehr gut. Mit diesem gelungenen Saisonabschluss rechnete im Vorhinein keiner, ging doch das Hinspiel noch klar mit 6:0 verloren.

TSV Aschbach: Svenia Öhlschläger,  Ribanna Bihn, Larissa Meidinger, Carolin Ullmann, Katharina Brantsch, Lisa Helm, Jacqueline Pütt, Carina Pütt, Melanie Öhlschläger

 

 

Freundschaftspiele der Mädchen auf Großfeld

FC Fürth – TSV Aschbach 0:13      ---      TSV Aschbach - FC Fürth 8:0

Erstmals auf Großfeld spielten die Aschbacher Mädchen im Hinspiel in Fürth und im Rückspiel in Aschbach gegen die, im letzten Sommer neu gegründete, Mädchenmannschaft des FC Fürth. Mit dabei waren voraussichtlich neue Spielerinnen für die kommende Saison, wobei bei Maria, die beide Spiele bestritt dies schon sicher ist. Das Hinspiel gewannen wir mit 13:0. Das Rückspiel, als Vorspiel der Frauenmannschaft geplant, gewannen wir dann mit 8:0, wobei anzumerken ist, dass Lisa, Carina und Jacqueline in der ersten Halbzeit keine Toren schießen durften (vom Trainer so angeordnet). In beiden Spielen war Svenia in der ersten Halbzeit und Melanie in der zweiten Halbzeit im Tor. Die Torschützen in Fürth waren 3x Svenia, je 2x Lisa, Carina und Jacqueline und je 1x Ribanna, Larissa und die neue Spielerin Maria sowie 1x eine Fürther Spielerin die für uns in der zweiten Halbzeit aktiv war. Die Torschützen in Aschbach waren je 2x Svenia, Jacqueline und Carolin sowie je 1x Carina und Jamie.

TSV Aschbach (Hinspiel): Svenia Öhlschläger,  Ribanna Bihn, Larissa Meidinger, Carolin Ullmann, Katharina Brantsch, Lisa Helm, Teresa Häusler, Jacqueline Pütt, Carina Pütt, Melanie Öhlschläger, Maria Leubersberger

TSV Aschbach (Rückspiel): Svenia Öhlschläger, Carolin Ullmann, Katharina Brantsch, Lisa Helm, Jacqueline Pütt, Carina Pütt, Lisa Helm, Teresa Häusler, Melanie Öhlschläger, Jamie-Lee Robinson, Lena Schneider, Maria Leubersberger, Ann-Katrin Knapp, Sophie Breisch

 

Spielplan Mädchen - TSV Aschbach

 Saison 2005/2006

 Spielklasse: Juniorinnen Kreisliga U16 Gruppe 1

 

Datum Uhrzeit Heim Gast Ergebnis
 Fr, 23.09.05 18:30  TSV 1896 Aschbach  FC Einhausen 4:1
 Mi, 05.10.05 18:30  TSV 1893 Reichenbach  TSV 1896 Aschbach 3:3
 Fr, 07.10.05    TSV 1896 Aschbach  spielfrei  
 Fr, 14.10.05 18:00  FV 1911 Hofheim/Ried  TSV 1896 Aschbach 0:19
 Fr, 04.11.05 18:00  FSG Bensheim  TSV 1896 Aschbach 0:4
 Fr, 11.11.05 18:30  TSV 1896 Aschbach  Stgb. Heppenheim 0:4
 Mi, 16.11.05 18:00  BSC Mörlenbach  TSV 1896 Aschbach 8:4
 Fr, 17.03.06 18:30 TSV 1896 Aschbach  TSV 1893 Reichenbach 7:4
 Mo, 27.03.06 18:30  FC Einhausen  TSV 1896 Aschbach 0:6
 Fr, 31.03.06 18:30  TSV 1896 Aschbach  FV 1911 Hofheim/Ried 3:0
 Fr, 28.04.06    TSV 1896 Aschbach  spielfrei  
 Fr, 05.05.06 18:30  TSV 1896 Aschbach  FSG Bensheim 9:0
 Mi, 10.05.06 18:30  Stgb. Heppenheim  TSV 1896 Aschbach 1:2
 Fr, 19.05.06 18:30  TSV 1896 Aschbach  BSC Mörlenbach 3:4

 

Spielerstatistik der Mädchenmannschaft

 

Überblick nach dem 12. Spieltag (inkl. Spiele gegen Hofheim)

Torschützen Saison 2005/2006

 

 

36 Tore   Lisa Wolf
7 Tore   Natascha Gärtner
4 Tore   Larissa Meidinger
3 Tore   Sabrina Felber
3 Tore   Cindy Pavlidis
3 Tore   Vera Noe
2 Tore   Julia Selic
2 Tore   Ann-Katrin Knapp
1 Tor   Jacqueline Pütt

 

Spieleinsätze:

 

6 Spiele   Sabrina Felber
4 Spiele   Natascha Gärtner
11 Spiele   Ann-Katrin Knapp
11 Spiele   Larissa Meidinger
9 Spiele   Vera Noe
11 Spiele   Cindy Pavlidis
10 Spiele   Carina Pütt
9 Spiele   Jacqueline Pütt
11 Spiele   Julia Selic
11 Spiele   Lisa Wolf

 

Spielberichte der Mädchenmannschaft

Saison 2005/2006

 

1. Spieltag:

23.09.2005: TSV Aschbach - FC Einhausen

 

Da das erste Auswärtsspiel ausgefallen war, startete man mit einem Heimspiel in die neue Saison.

Der Gegner war ausnahmsweise mal kein bekannter, denn die Mädels von Einhausen spielen ihre

erste reguläre Saison und die beiden Mädchenmannschaften standen sich zuvor noch nie gegenüber.

Von daher musste man erst einmal abwarten, was man zu erwarten hatte.

Nach 2 Minuten stand es bereits 1:0 für die TSV-Mädels nach einem schönen Treffer von Larissa Meidinger.

Die Hausherrinnen waren auch weiterhin überlegen, aber es dauerte bis zur 36. Minute als Lisa Wolf

das 2:0 für den TSV erzielte. So ging es dann auch in die Pause.

 

In der zweiten Halbzeit spielten die Aschbacherinnen sehr offensiv und hatten sehr viele Chancen.

Diese haben sie allerdings nicht genutzt und so kam es, wie es kommen musste und der FC Einhausen

erzielte nach einem gut heraus gespielten Konter den 2:1 Anschlusstreffer.

Der TSV machte weiterhin Druck und so erzielten Vera Noe (65. Min) und Lisa Wolf (70. Min) noch 2 weitere

Tore und besorgten somit den 4:1 Endstand.

 

Es war wichtig mit einem Sieg in die Saison zu starten, man muss jedoch sagen, dass es noch einige

Abstimmungsschwierigkeiten gibt und dass zu viele Chancen vergeben wurden.

 

Für den TSV spielten: Carina Pütt, Jacqueline Pütt, Lisa Wolf, Ann-Katrin Knapp, Julia Selic,

Larissa Meidinger, Vera Noe, Cindy Pavlidis

 

Tore: 1:0 Larissa Meidinger (2. Min), 2:0 Lisa Wolf (36. Min), 2:1 (55. Min), 3:1 Vera Noe (65. Min),

4:1 Lisa Wolf (70. Min)

 

2. Spieltag:

05.10.2005: TSV Reichenbach - TSV Aschbach

 

Zum ersten Auswärtsspiel der Saison musste man nach Reichenbach anreisen.

Bereits in der 8. Minute gerieten die Aschbacherinnen mit 1:0 in Rückstand und so ging es

auch in Halbzeitpause. Das Spiel verlief bis dahin ausgeglichen.

 

Nach der Pause agierte der TSV Aschbach mit viel mehr Druck nach vorne und ging

durch einen lupenreinen Hattrick von Lisa Wolf (41.,49. und 50. Min) mit 1:3 in Führung.

Allerdings schlug der TSV Reichenbach in der 68. Minute mit dem 2:3 zurück.

Kurz vor Schluss gelang ihnen auch noch etwas glücklich der 3:3-Ausgleich.

Im Großen und Ganzen geht dieses Unentschieden jedoch in Ordnung.

 

Für den TSV spielten: Carina Pütt, Lisa Wolf, Ann-Katrin Knapp, Julia Selic,

Larissa Meidinger, Vera Noe, Cindy Pavlidis, Sabrina Felber

 

Tore: 1:0 (8. Min), 1:1 Lisa Wolf (41. Min), 1:2 (49. Min), 1:3 Lisa Wolf (50. Min),

2:3 (68. Min), 3:3 (78. Min)

 

3. Spieltag:

14.10.2005: FV Hofheim/Ried - TSV Aschbach

 

Es wurde ziemlich schnell klar, dass der TSV Aschbach in Hofheim überlegen sein wird.

Hofheim hat noch eine sehr junge Mannschaft, in der zwar Potential und einige Talente vorhanden sind,

allerdings braucht diese Mannschaft erst noch ein paar Jahre um zu reifen.

 

So nutzten die TSV-Mädchen in der 1. Halbzeit vor allem ihre körperliche Überlegenheit aus und erzielten

durch die 3 Offensivkräfte Sabrina Felber, Lisa Wolf und Larissa Meidinger 7 Tore, wobei die

TSV-Abwehr nichts anbrennen lies.

 

In der 2. Halbzeit zeigten die Aschbacherinnen endlich, dass sie auch schönen Kombinationsfussball

spielen können und so fielen weitere 12 Tore.

 

Für den TSV spielten: Carina Pütt, Lisa Wolf, Ann-Katrin Knapp, Julia Selic,

Larissa Meidinger, Cindy Pavlidis, Sabrina Felber

 

Tore:

 

10 Tore Lisa Wolf
3 Tore Sabrina Felber
2 Tore Larissa Meidinger
2 Tore Cindy Pavlidis
1 Tor Ann-Katrin Knapp
1 Tor Julia Selic

 

4. Spieltag

04.11.2005: FSG Bensheim - TSV Aschbach

 

Nach 2 Wochen Herbstferien mussten die Aschbacherinnen zu ihrem nächsten Auswärtsspiel

nach Bensheim anreisen.

In der 15. Minute hatte Larissa Meidinger die erste Chance des Spiels überhaupt,

sie scheiterte jedoch an der Bensheimer Torhüterin.

 

Es dauerte es bis zur 40. Minute, als Lisa Wolf sich schön durchsetze und

mit ihrem vermeintlich "schwachen" Fuß zum 1:0-Pausenstand traf.

 

Nach der Pause wurde das Spiel besser, was daran lag, dass nun endlich der TSV Aschbach

anfing ein paar spielerische Akzente zu setzen und sich bemüht hat, den Ball laufen zu lassen.

Lisa Wolf schoss mit ihrem Hattrick (65., 75., 84. Min) den 4:0-Endstand heraus.

 

Für den TSV spielten: Carina Pütt, Lisa Wolf, Ann-Katrin Knapp, Julia Selic,

Larissa Meidinger, Cindy Pavlidis, Vera Noe, Jacqueline Pütt

 

Tore: 0:1 Lisa Wolf (40. Min), 0:2 Lisa Wolf (65. Min), 0:3 Lisa Wolf (75. Min),

0:4 Lisa Wolf (84. Min)

 

5. Spieltag

11.11.2005: TSV Aschbach - Starkenburgia Heppenheim

 

Die beste Saisonleistung zeigten die Schützlinge von Julia Eckert und Tina Knapp bei ihrem

Heimspiel gegen den Tabellenführer aus Heppenheim, auch wenn sie die erste Niederlage in

dieser Saison hinnehmen mussten.

Das Spiel wurde zwar am Ende mit 0:4 verloren, aber die Mannschaft zeigte eine starke

läuferische und kämpferische Leistung und hielt gut dagegen.

Außerdem kam man selbst zu einigen guten Torchancen, wie z.B. durch den Pfostentreffer von Cindy Pavlidis

und einigen guten Torschüssen von Lisa Wolf, Vera Noe und Larissa Meidinger.

Ihr bestes Spiel in dieser Saison machte auch die TSV-Torhüterin Carina Pütt,

die einige Glanzparaden an diesem Abend zeigte.

 

Für den TSV spielten: Carina Pütt, Lisa Wolf, Ann-Katrin Knapp, Julia Selic,

Larissa Meidinger, Cindy Pavlidis, Vera Noe, Jacqueline Pütt

 

Tore: 0:1 (7. Min), 0:2 (16. Min), 0:3 (37. Min), 0:4 (60. Min)

 

6. Spieltag

16.11.2005: BSC Mörlenbach - TSV Aschbach

 

In Mörlenbach lief es lange Zeit gut für die TSV-Mädels, denn bereits in der 2. Minute ging man

durch einen schönen Schuss von Vera Noe mit 1:0 in Führung.

Auch Torhüterin Carina Pütt machte dort weiter, wo sie gegen Heppenheim aufgehört hatte und

zeigte schon in der 6. Spielminute ihr Können. Allerdings war sie in der 13. Minute machtlos,

als Mörlenbach zum 1:1-Ausgleich traf. Julia Selic schoss nur 2 Minuten später das 2:1

aus 20 Metern Entfernung.

Ein Schock für den TSV war es, als Vera Noe nach einem harten Einsteigen ihrer Gegenspielerin

verletzt vom Platz musste. Für sie kam, die nach ihrer Verletzung noch angeschlagene, Jacqueline Pütt,

die in der 2. Halbzeit ein gutes Spiel machte.

Das man mit einer 2:1-Führung in die Pause ging, hatte man vor allem der TSV-Torhüterin zu

verdanken, die an diesem Abend eine hervorragende Leistung zeigte.

Nach der Pause stellten die Mörlenbacher um und machten nun mehr Druck nach vorne.

Bis sich die TSV-Abwehr darauf eingestellt hatte, stand es schon 5:2 für die Mädchen aus Mörlenbach

und das Spiel war somit entschieden.

Weitere 3 Tore der Mörlenbacherinnen und weiter 2 schöne Treffer von Lisa Wolf sorgten für den

8:4-Entstand.

 

Für den TSV spielten: Carina Pütt, Lisa Wolf, Ann-Katrin Knapp, Julia Selic,

Larissa Meidinger, Cindy Pavlidis, Vera Noe, Jacqueline Pütt

 

Tore: 0:1 Vera Noe (2. Min), 1:1 (13. Min), 1:2 Julia Selic (15.Min), 2:2 (42. Min), 3:2 (51. Min),

4:2 (53. Min), 5:2 (54. Min), 5:3 Lisa Wolf (55. Min), 6:3 (65. Min), 6:4 Lisa Wolf (72. Min),

7:4 (75. Min), 8:4 (77. Min)

 

7. Spieltag

17.03.2006: TSV Aschbach - TSV Reichenbach

 

Endstand 7:4

 

Tore: 5 x Lisa Wolf, 1 x Natascha Gärtner, 1 x Cindy Pavlidis

 

 

Hallen-Kreismeisterschaft der TSV-Mädchen

04.12.2005 und 15.01.2006

Die Mädchen des TSV Aschbach waren in dieser Saison wieder bei der Hallen-Kreismeisterschaft vertreten,

nachdem man im letzten Jahr nicht teilgenommen hatte. Die Teilnahme wurde bei den Mädchen mit großer

Begeisterung aufgenommen und diese setzten sie auch in der Halle um, indem sie mit viel Einsatz

und Spaß bei der Sache waren.

Die Hallenrunde wurde an 2 Spieltagen jeweils in der Lautertalhalle in Reichenbach ausgetragen.

In der Vorrunde schnitten die TSV-Mädchen mit 9 Punkten aus 7 Spielen nicht ganz so erfolgreich ab,

sie hielten sich aber somit zumindest die Chance offen, sich noch für die Hallen-Bezirksmeisterschaften in

Darmstadt zu qualifizieren.

Am 2. Spieltag der Hallen-Kreismeisterschaft gaben die Mädchen des TSV noch einmal alles und

gewannen die Rückrunde eindeutig mit 19 Punkten aus 7 Spielen.

Das lag wohl auch daran, dass die Mannschaft zum ersten Mal wieder die Unterstützung von

ihrer ehemaligen Spielführerin Natascha Gärtner hatten.

Diese war zuvor auf Grund eines Kreuzbandrisses mehrere Monate ausgefallen.

Durch den insgesamt 2. Tabellenplatz haben sich unsere Mädchen für die Hallen-Bezirksmeisterschaft

am Sonntag, 26.03.2006 in der Sporthalle der Lichtenbergschule (Ludwighöhenstr. 105) in Darmstadt

qualifiziert und vertreten dort zusammen mit dem BSC Mörlenbach den Kreis Bergstraße.

Erstes Spiel des TSV findet um 10:18 Uhr statt, die weiteren Spiele um 11:22 Uhr, 12:26 Uhr, 14:02 Uhr,

das Spiel um Platz 3 um 15:30 Uhr und das Finale schließlich um 15:50 Uhr.

 

 

Hallen-Bezirksmeisterschaft in Darmstadt am 26.03.2006

 

 

Am vergangenen Sonntag waren die Fußballmädchen des TSV Aschbach bei den Hallen-Bezirksmeisterschaften in Darmstadt.

Nachdem man eine gute Hallen-Kreismeisterschaft absolviert hatte, vertrat man dort,

zusammen mit dem BSC Mörlenbach, den Kreis Bergstraße.

Leider konnte man jedoch bei diesem Turnier die gute Leistung nicht wiederholen.

Ein Grund hierfür war sicherlich der Ausfall von Natascha Gärtner, die sich bereits im ersten Spiel eine Oberschenkelzerrung zuzog.

Die TSV-Mädchen waren mit Spaß und Engagement bei der Sache, aber am Ende reichte es nur zu einem 8. Platz.

 

8. Spieltag

27.03.2006: FC Einhausen - TSV Aschbach

 

 

Bereits am nächsten Tag musste man nach Einhausen zum nächsten Rundenspiel anreisen.

Für dieses Spiel hatte man sich Wiedergutmachung vorgenommen und wollte diesmal nicht

nur eine gute kämpferische Leistung zeigen, sondern auch spielerisch einige Akzente setzen.

In der ersten Halbzeit schenkten sich beide Mannschaften nichts und spielten mit viel Einsatz.

Die Offensivabteilung des TSV machte immer wieder Druck nach Vorne und kam zu einigen guten Tormöglichkeiten,

jedoch war man im Abschluss oft zu unkonzentriert. In der 16. Minute behielt Lisa Wolf die Nerven und erzielte das 1:0.

Auch die Mädchen des FC Einhausen hatten einige Torchancen, aber Torhüterin Carina Pütt zeigte an

diesem Abend wieder eine super Leistung und hielt ihren Kasten sauber.

Außerdem war die Abwehr um Libera Julia Selic gut organisiert, da Ann-Kathrin Knapp

und Spielführerin Cindy Pavlidis ihren Gegenspielerinnen wenig Raum ließen.

In der zweiten Halbzeit verwertete die Mädchenmannschaft des TSV ihre Chancen besser,

so dass man am Ende 6:0 gegen Einhausen gewann. Die Tore erzielten Lisa Wolf (41., 44., 55. Minute),

Vera Noe (60. Minute) und Larissa Meidinger (70. Minute).

 

TSV Aschbach: Carina Pütt, Jacqueline Pütt, Julia Selic, Ann-Katrin Knapp,

Cindy Pavlidis, Sabrina Felber, Vera Noe, Larissa Meidinger, Lisa Wolf

 

9. Spieltag

31.03.2006: TSV Aschbach - FV Hofheim/Ried

 

Der FV Hofheim musste das Spiel kurzfristig absagen, da sie nicht genügend Spielerinnen zur

Verfügung hatten. Der TSV hat somit das Spiel mit 3:0 gewonnen.

 

10. Spieltag

05.05.2006: TSV Aschbach - FSG Bensheim

 

Aschbachs Schülerfrauen siegten 9:0 gegen die FSG Bensheim, Die beiden Trainerinnen Tina Knapp und Julia Eckert waren sehr zufrieden mit ihren Schützlingen. Torfrau Carina Pütt hatte einen ruhigen Abend. Lisa Wolf (4), Natascha Gärtner (4) und die laufstarke Ann Katrin Knapp erzielten die Tore. Vera Noe hatte Pech in der mit ihrem Weitschuss, sonst hätte man einen zweistelligen Sieg feiern können. Am Mittwoch gastiert der TSV beim Tabellenführer Heppenheim.

TSV Aschbach: Carina Pütt, Jacqueline Pütt, Natascha Gärtner, Julia Selic, Ann-Katrin Knapp, Lisa Wolf, Cindy Pavlidis, Larissa Meidinger, Vera Noe, Sabrina Felber.

 

11. Spieltag

10.05.2006: Stgb. Heppenheim - TSV Aschbach

 

Großer Jubel herrschte bei den Schülerfrauen, als man beim bisher ungeschlagenen Tabellenführer Starkenburgia Heppenheim mit 2:1 gewann. Ann-Katrin Knapp und Julia Selic spielten sehr stark in der Defensive und legten somit den Grundstein zum Erfolg. Die Heppenheimer kamen kaum zu Möglichkeiten. Spielführerin Cindy Pavlidis trieb ihre Mannschaft immer wieder nach vorne, Natscha Gärtner und Lisa Wolf erzielten die Tore.

TSV Aschbach: Carina Pütt - Jacqueline Pütt, Natascha Gärtner, Ann-Katrin Knapp, Julia Selic, Cindy Pavlidis, Lisa Wolf, Vera Noe, Larissa Meidinger.

 

12. Spieltag

19.05.2006: TSV Aschbach - BSC Mörlenbach

 

Im Spitzenspiel um Platz zwei siegten die Schülerfrauen des BSC Mörlenbach in Aschbach mit 4:3. Eine gute erste Halbzeit reichte den Mörlenbacherinnen zu einer 2:0-Führung. Natascha Gärtner, Lisa Wolf und Jacqueline Pütt verkürzten auf 4:3.

TSV Aschbach: Carina Pütt, Jacqueline Pütt, Natascha Gärtner, Ann-Katrin Knapp, Julia Selic, Cindy Pavlidis, Lisa Wolf, Vera Noe, Larissa Meidinger, Sabrina Felber.