zurück zu Mädchen

 

 

Spielberichte der Mädchenmannschaft

 

 

(07.05.2010): TSV Aschbach - TSV Nieder-Ramstadt 0:3

In einem recht ausgeglichen und ansehnlichem Spiel der Mädchen gegen Nieder-Ramstadt verwertete nur der Gegner seine Chancen in Tore, so dass am Ende ein 0:3 zu Buche stand. Selbst größte Möglichkeiten wurden ausgelassen. Gleich zweimal kam Carolin nach schöner Flanke von Maria einen Schritt zu spät um diese zu verwertet.  Einmal war Maria nach schöner Flanke von Carolin einen Schritt zu spät. In ihrem vierten Spiel für die Mädchen machte Nathalie in der Verteidigung ein sehr gutes Spiel, ebenso wie Lea als Libero. Dafür dass mit Carina, Marisa und Katharina wieder einige fehlten, war es insgesamt ein gutes Spiel der Mädchen.

Kader: Svenia Öhlschläger, Maria Loipersberger, Louisa Ilka; Belinda Jöst, Nathalie Martin, Lea Sattler, Carolin Ullmann, Jana Johann, Rebecca Klever, Julia Jöst

 

 

(23.04.2010): TUS Griesheim - TSV Aschbach 2:2

Auswärts in der Rückrunde wieder ein Punkt geholt. Hat man in der Vorrunde noch alle Punkte auswärts liegen gelassen, sind es in der Rückrunde schon 5 Punkte, die man auswärts geholt hat. Dies, trotz dass wieder sehr viele Ausfälle zu beklagen waren (Carolin, Marisa, Katharina und Maria). Louisa im, für Sie ungeliebten, Mittelfeld glich zum 1:1 in der 1. Halbzeit aus. Carina rettete 10 min. vor dem Ende mit einem Gewaltschuss den einen Punkt mit dem 2:2 Ausgleichstreffer. Sie hatte allerdings vorher auch schon etliche schöne Szenen. Belinda machte in der Abwehr ein sehr gutes Spiel. Helen streifte sich erstmals das Trikot der Mädchen über und machte ihre Sache im Sturm recht ordentlich.

Kader: Svenia Öhlschläger, Louisa Ilka; Belinda Jöst, Jana Johann, Carina Pütt, Lea Sattler, Nathalie Martin, Rebecca Klever, Julia Jöst, Franziska Pleiner, Helen Sattler

Torschützen: Louisa Ilka und Carina Pütt

 

 

(19.04.2010): TSV Aschbach – SKG Roßdorf 2:1

Wiedergutmachung der Hinspiel-Niederlage zuhause gegen den Tabellenletzten. Und dies trotz der Ausfälle von Carolin, Marisa und Carina. Schon in der ersten Halbzeit hatten die Mädchen aus Aschbach die besseren Möglichkeiten in Führung zu gehen. Dies gelang dann allerdings dem Gegner nach einer Unachtsamkeit in der Abwehr. Nach 55 min. krönte Maria ihre gute Leistung mit dem 1:1 Ausgleichstreffer. Ca. 10 min. später der viel umjubelte Führungstreffer durch einen satten Weitschuss von Katharina. Louisa zeigte im Mittelfeld und später in der Abwehr eine gute Leistung, genauso wie Belinda in der Abwehr und Jana im Sturm.

Kader:   Svenia Öhlschläger, Maria Loipersberger, Katharina Brantsch, Franziska Pleiner, Nathalie Martin,  Belinda Jöst, Louisa Ilka; Jana Johann, Lea Sattler, Julia Jöst, Rebecca Klever

Torschütze: Maria Loipersberger und Katharina Brantsch

 

 

(16.04.2010): TSV Aschbach – Wattenheim 1:1

Im Hinspiel noch eine 9:0 Niederlage in Wattenheim und nun ein hoch verdientes 1:1-Unentschieden. Maria krönte ihr sehr gutes Spiel 10 min. vor Schluss mit dem 1:1 Ausgleichstreffer. Carina brachte den Gegner immer wieder in die Predulie, hatte bei ihren Schüssen allerdings nicht das quentschen Glück. Ein sehr gutes Spiel im Angriff zeigte auch Ersatztorhüterin Julia. Ihr erstes Spiel im Trikot der Mädchen absolvierte Nathalie. Carolin fehlte verletzungsbedingt.

Katharina E. hat sich für die Mädchen abgemeldet und möchte nur noch für die Damen spielen. Melanie und Luisa H. haben nach Hörensagen kein Interesse mehr für die Mädchen zu spielen.

Kader:   Svenia Öhlschläger, Maria Loipersberger, Carina Pütt, Louisa Ilka, Katharina Brantsch,  Marisa Egner, Franziska Pleiner, Jana Johann, Nathalie Martin, Lea Sattler, Julia Jöst

Torschütze: Maria Loipersberger

 

 

(05.03.2010): TSV Aschbach – TSV Reichenbach 0:6

Bis zur Halbzeit (0:0) ein sehr gutes Spiel der Mädchen aus Aschbach, dann allerdings ließen die Kräfte nach. Zwei gegnerische Tore waren zudem nicht Regelgerecht (klare Abseitsstellung).

 

 

(26.02.2010): TUS Rüsselheim – TSV Aschbach 0:1

In einem schwachen Spiel gingen die Mädchen aus Aschbach glücklich als Sieger hervor. Mit dem letzten Angriff der Mädchen gelang Marisa der viel umjubelte 1:0 Siegtreffer. Der Bann war gebrochen und die Mädchen holten erstmals in dieser Spielrunde in der Fremde Punkte. Ihren ersten Einsatz mit Trikot bei den Mädchen hatte Hanna Metz.

Franziska M. möchte verletzungsbedingt (zumindest diese Spielrunde) nicht mehr für die Mädchen spielen ("Höhrensagen").

Kader:     Svenia Öhlschläger, Carolin Ullmann, Katharina Ehret, Louisa Ilka; Franziska Pleiner, Lea Sattler, Carina Pütt, Marisa Egner, Melanie Öhlschläger, Hanna Metz

 

 

(27.11.2009): TSV Aschbach – SG Einhausen 1:6

Erste Heimniederlage für die Mädchen aus Aschbach in der Spielrunde 09/10. Die Ausfälle von Svenia, Franziska M. und Carina konnten nicht kompensiert werden. Gerade im Sturm fehlte es an Durchschlagskraft. Das Spiel war recht ausgeglichen nur die Chancenverwertung eben nicht. Die Leistung der gesamten Mannschaft war gut, auch wenn es das Ergebnis nicht widerspiegelt. Ihr bestes Spiel in dieser Spielrunde absolvierte Carolin. Katharina B. erzielte kurz vor Schluss den Anschlusstreffer und krönte ihre gute Leistung mit ihrem ersten Treffer für die Mädchen überhaupt. Julia im Tor gab ihr bestes, war an den Toren aber schuldlos. Jana spielte insgesamt ca. 60 min. und hatte hierbei im Sturm einige gute Szenen, ein Tor wollte ihr aber nicht gelingen.

Kader:     Julia Jöst, Carolin Ullmann, Maria Loipersberger, Louisa Ilka; Belinda Jöst, Luisa Hörr Katharina Brantsch,  Marisa Egner, Franziska Pleiner, Jana Johann, Melanie Öhlschläger

Torschütze: Katharina Brantsch

 

 

(20.11.2009): SV Conc. Gernsheim - TSV Aschbach 9:2

Aufgrund eines falschen Spieltag im internen Spielplan (Sa. anstatt Fr.) und kurzfristiger Absagen standen nur 8 Spielerinnen am Spieltag zur Verfügung. Aufgrund einer nicht so guten Mannschaftsleistung wurde das Spiel in Gernsheim mit 9:2 verloren. Die Einzige die Normalform an den Tag legte war die junge Jana. Beim Aufwärmen verletzte sich Svenia, spielte aber trotzdem im Tor der Mädchen. Dies allerdings nicht gerade glücklich, den Sie ließ mehr Bälle ins Tor als Sie gehalten hat. Carina konnte sich gegen eine nicht gerade starke Gegenspielerin so zu sagen nie richtig durchsetzen und Marisa leistete sich überdurchschnittlich viele Abspielfehler. In der Abwehr wurde nicht richtig gedeckt und das Zweikampfverhalten war insgesamt mangelhaft. Der Gegner aus Gernsheim hatte in ihren Reihen nur eine wirklich gute Spielerin, die aber an diesem Tag vollkommen ausgereichte um diesen hohen Sieg für Gernsheim einzufahren.

Kader:     Svenia Öhlschläger, Maria Loipersberger, Luisa Hörr, Katharina Ehret, Marisa Egner, Jana Johann, Carina Pütt, Melanie Öhlschläger

Torschützen: Carina Pütt und Melanie Öhlschläger

 

 

(06.11.2009): TSV Nieder-Ramstadt - TSV Aschbach 6:2

Die Niederlage war verdient, wenn auch zu hoch ausgefallen. Die Mädchen konnten das Spiel weitgehend ausgeglichen gestalten. Wie schon so oft in dieser Runde musste die junge Julia im Tor spielen. Dafür dass Sie erst seit dieser Runde dabei und auch erst 12 Jahre alt ist, machte Sie ihre Sache gut. Carolin erzielte nach Vorlage von Carina den 1:2-Anschlusstreffer. Den Schlusspunkt zum 2:6 gelang Franziska M. mit einem sehenswerten Freistoß.

Kader:     Julia Jöst, Maria Loipersberger, Louisa Ilka; Belinda Jöst, Lea Sattler,  Marisa Egner, Franziska Pleiner, Carina Pütt, Carolin Ullmann, Franziska Michel

Torschützen: Carolin Ullmann und Franziska Michel

 

 

(30.10.2009): TSV Aschbach – TUS Griesheim 4:1

Gutes Spiel der Mädchen aus Aschbach gegen Griesheim und weiterhin daheim ungeschlagen. Jeweils zwei Tore von Marisa Egner und Carina Pütt.

Torschützen: 2x Marisa Egner und 2x Carina Pütt

 

 

(09.10.2009): Wattenheim - TSV Aschbach 9:0

Bis Mitte der ersten Halbzeit eine klare Feldüberlegenheit für die Mädchen aus Aschbach und bis dahin auch ein gutes Spiel von allen. Dann allerdings gelang Wattenheim durch einen Konter der 1:0 Führungstreffer und kurz darauf sogar das 2:0. Spätestens ab jetzt war die Moral dahin und die Mädchen ergaben sich ihrem Schicksal. Trotz einiger guter Chancen gelang den Mädchen kein Treffer.

 

Kader:     Julia Jöst, Louisa Ilka; Belinda Jöst, Carina Pütt, Marisa Egner, Franziska Michel, Franziska Pleiner, Lea Sattler, Katharina Brantsch, Katharina Ehret, Rebecca Klever

 

 

(Fr, 02.10.2009) TSV Aschbach – JSG Nauheim-Königstätten 7:4

Nach guter Mannschaftsleistung erreichten die Aschbacher Mädchen einen klaren Erfolg gegen den Gegner aus Nauheim-Königstädten. Katharina Ehret eröffnete das Torfestival nach ca. 20 min. nachdem vorher schon einige viel versprechende Chancen zur Führung vorhanden waren. Nach Unachtsamkeiten in der Abwehr kam im Anschluss der Gegner zu zwei Toren. Franziska Michel erzielte mit ihrem Treffer noch vor der Halbzeit den 2:2 Ausgleich. Die, in der Halbzeit eingewechselte Carina Pütt erzielte innerhalb der ersten 5 min. gleich zwei Treffer und erhöhte somit auf 4:2. Franziska Michel mit zweiten Treffer und Carina Pütt mit ihrem dritten und viertem Treffern waren noch für Aschbach erfolgreich, während der Gegner nur noch zwei Tore in der zweiten Halbzeit erzielte.

Aufgrund des Einsatzes älterer Spieler wurde der Gegner offiziell aus der Runde ausgeschlossen, spielt allerdings die vorab angesetzten Spiele, deklariert als Freundschaftsspiele.

Unter diesem Hintergrund und weil Svenia im nächsten Meisterschaftsspiel gegen Wattenheim nicht zur Verfügung steht, bekam die junge Julia wiederum Gelegenheit sich im Tor zu bewähren. Sie machte ihre Sache sehr gut, trotz der 4 Gegentreffer. 

Kader: Julia Jöst, Carolin Ullmann, Katharina Ehret, Carina Pütt, Lea Sattler, Marisa Egner, Luisa Hörr, Franziska Michel, Franziska Pleiner,

            Louisa Ilka, Jana Johann, Maria Loipersberger

 

Start:       Tor: Julia; Abwehr: Carolin, Louisa I., Luisa H.; Mittelfeld/Sturm: Franziska M., Maria, Katharina E.

 

Eingewechselt:               ca. 20 min.     Lea für Louisa I.

                                       ca. 25 min.     Franziska P. für Katharina E. und Marisa für Maria

                                       ca. 35 min.     Louisa I. für Luisa H.

                                       in d. Pause    Carina für Franziska P.

                                       ca. 50 min.     Jana für Marisa

                                       ca. 55 min.     Luisa H. für Lea und Maria für Carolin

                                       ca. 60 min.     Carolin für Franziska M.

                                       ca. 65 min.     Franziska P. für Carina und Katharina E. für Louisa I.

                                       ca. 70 min.     Marisa für Luisa H.

                                       ca. 75 min.     Carina für Jana und Franziska M. für Carolin

 

 

(25.09.09) SKG Roßdorf - TSV Aschbach 3:2

Schlechtes Spiel der Mädchen aus Aschbach und eine verdiente Niederlage gegen die Mannschaft aus Roßdorf, die erstmals in dieser Spielrunde einen Sieg einfahren konnte. Die richtige Einstellung hat nicht nur bei denen gefehlt, die gespielt haben, sondern auch bei denen, die gestellt waren und absagten. Zudem war es auch, aufgrund des vermeintlich schwachen Gegners (gegen Rüsselsheim 1:2 verloren, wo die Mädchen nach 60 min. 8:0 geführt hatten) ein Fehler vom Trainer auf wichtige Spielerinnen auf deren Wunsch zu verzichten. Kurzfristig sagten am Nachmittag des Spieltages auch noch Lea und Rebecca wegen Krankheit ab. Des Weiteren waren Louisa I., Marisa und Carina krankheitsbedingt angeschlagen, spielten allerdings trotzdem, weil sonst keiner mehr zur Verfügung stand. Nach nicht mal 1 min. lagen die Mädchen schon 1:0 zurück. Roßdorf erhöhte 20 min. später auf 2:0 ehe Carina kurz vor der Halbzeit auf 1:2 verkürzte. Nach 55 min. setzte sich wiederum Carina schön durch und erzielte den 2:2 Ausgleichstreffer. In der 65 min. kam Roßdorf, bedingt durch ein wiederholt mangelhaftes Abspiel im Mittelfeld, mit einen Steilpass nach vorne und nach anschließendem Gewühl im 16-er und einem Eigentor von Maria zur 3:2 Führung. Daraufhin wurde, vor Zorn, der Ball von einer Aschbacher Spielerin weit weggeschlagen. Dies kostete unsere Zeit und für Sie eine gelbe Karte. Die angeschlagenen Spielerinnen Louisa I. als Verteidigerin und Carina im Sturm waren noch die besten in einer geschlossen schlechten Mannschaftsleistung.  

Kader:     Svenia Öhlschläger, Maria Loipersberger, Louisa Ilka; Belinda Jöst, Carolin Ullmann, Carina Pütt, Marisa Egner, Melanie Öhlschläger, Julia Jöst, Jana Johann

Start:       Tor: Svenia, Abwehr: Louisa, Belinda, Melanie, Mittelfeld / Sturm: Carolin, Carina, Julia

 

Eingewechselt:               ca. 15 min.: Marisa für Julia, ca. 20 min.: Jana für Carina, ca. 30 min.: Carina für Carolin, in d. Pause: Carolin für

                                       Jana, ca. 60 min.: Melanie für Louisa I., ca. 65 min.: Louisa I. für Belinda

 

 

(21.09.09) TSV Aschbach – SV Unter-Flockenbach 4:2

Einen ganz schlechten Start zeigten die Mädchen aus Aschbach in den ersten 20 Spielminuten. Verdientermaße führte der Gast aus Unter-Flockenbach zu diesem Zeitpunkt mit 2:0. Erst durch die eingewechselten Spielerinnen Marisa, Lea, Carina und Katharina E. wurde das Spiel der Aschbacher besser. Zudem wechselte Carolin auf die Liberoposition. Kurz vor der Halbzeit kam man nach einem satten Schuss, im Anschluss an einem Eckball, durch Marisa zum 1:2 Anschlusstreffer. Carina drehte zu Beginn der 2. Halbzeit innerhalb von nur 5 min. das Spiel und brachte die Mädchen mit ihren 2 Toren mit 3:2 in Führung. Nach 75 Spielminuten erzielte Carina mit ihrem 3. Treffer in der 2. Halbzeit das 4:2. Kurz vor Spielende verschoss Marisa noch einen Elfmeter (9 m). 

Trotz erheblichen Trainingsrückstands (wegen Krankheit) avancierte Carina zum Matchwinner. Neben ihren Toren war Sie vorne immer brandgefährlich und ergänzte sich vorne mit der ebenfalls sehr gut spielenden Marisa hervorragend. Ein gutes Spiel auch von unserer Torfrau Svenia, die insbesondere in der 2. Halbzeit einige Male den möglichen Ausgleich verhinderte.

 

Kader:   Svenia Öhlschläger, Carolin Ullmann, Katharina Brantsch, Louisa Ilka; Katharina Ehret, Lea Sattler, Carina Pütt, Belinda Jöst, Franziska Michel, Marisa Egner, Franziska Pleiner

Start:     Tor: Svenia, Abwehr: Louisa, Katharina B., Lea, Mittelfeld/Sturm: Franziska M., Carolin, Franziska P.

Eingewechselt: ca. 15 min. Marisa für Franziska P., ca. 20 min. Lea für Belinda, ca. 25 min. Carina für Carolin

                         ca. 35 min. Katharina E. für Lea und Carolin für Louisa, ca. 60 min. Lea für Katharina E., ca. 60 min. Franziska P. für Marisa,

                         ca. 70 min. Marisa für Franziska P., ca. 75 min. Louisa für Carina und Belinda für Katharina B.

 

 

(11.09.2009) TSV Reichenbach - TSV Aschbach 3:2

 

Insgesamt eine sehr gute Mannschaftsleistung der Mädchen aus Aschbach, trotz knapper Niederlage in Reichenbach.  Wer weiß, wie es ausgegangen wäre, wenn Franziska M. oder Carina dabei gewesen wären. Zudem fehlten noch Maria, Katharina E. und Belinda. Nach knapp 25 min. ging der Gegner aus Reichenbach in Führung. 10 min. später glichen die Mädchen nach schöner Einzelleistung durch Marisa zum 1:1 aus. Dies bedeutete auch gleichzeitig der Halbzeitstand. Nach der Pause blühte besonders eine Spielerin beim Gegner richtig auf und erzielte erst selbst das 2:1 (55 min.) und kurze Zeit später wurde Lea von ihr angeschossen und der Ball trudelte ins eigene Netz. Nach dem 3:1 für Reichenbach wurden nochmals alle Kräfte mobilisiert, aber zu mehr als dem 2:3 Anschlusstreffer, wiederum durch Marisa, reichte es nicht mehr. Zudem noch Pech für die Mädchen, weil der Schiedsrichter knapp 5 min. zu früh abpfiff. Einen starken Libero spielte wiederum Louisa I. (in ihrem zweiten Spiel auf dieser Position). Lea, zeigte trotz ihres Eigentores eine sehr gute Leistung als Verteidiger. Ein sehr starkes Spiel zeigte Katharina B., gerade im Konditionellen Bereich. Als Verteidigerin (bis zur 65 min. und dann im Mittelfeld) kurbelte Sie immer wieder das Spiel an und leistet hinten sehr gute Abwehrarbeit. Aufopferungsvoll kämpfte Carolin im Mittelfeld. Marisa, im Sturmzentrum, war immer ein Unruheherd und gefiel nicht nur wegen ihrer zwei Tore. Aufgrund des knappen Spielverlaufes kam Julia als Ersatztorhüterin nicht zum Einsatz. Da wir mit 12 Spielerinnen anreisten und nur 11 einsetzen durften überließ Franziska P. schon vor dem Spiel Jana den Vorzug. 

 

Kader:   Svenia Öhlschläger, Carolin Ullmann, Katharina Brantsch, Louisa Ilka; Marisa Egner, Lea Sattler, Melanie Öhlschläger, Rebecca Klever, Luisa Hörr, Jana Johann, Julia Jöst

 

Start:      Tor:                              Svenia

               Abwehr:                       Louisa, Katharina B., Lea

               Mittelfeld / Sturm:         Carolin, Melanie, Marisa

              

Eingewechselt:               ca. 20 min.    Rebecca für Melanie

                                       ca. 25 min.    Luisa H. für Lea

                                       in d. Pause    Lea für Luisa H. und Jana für Rebecca

                                       ca. 55 min.    Melanie für Jana

                                       ca. 70 min.    Rebecca für Carolin

                                       ca. 75 min.    Carolin für Rebecca

 

 

(04.09.2009) TSV Aschbach – TUS Rüsselsheim 9:4

 

Deutliche Leistungssteigerung gegenüber dem ersten Spiel. Zudem stand Franziska M. als Kreativspielerin im Mittelfeld zusätzlich zur Verfügung. Aufgrund dessen dass der Gegner nur mit 5 Feldspielerinnen auskommen musste, spielte Carolin zusammen mit Franziska im Mittelfeld. Für Sie spielte Louisa I. erstmals als Libero und zeigte hier eine wirklich klasse Leistung. Gleich zu Beginn drückten die Mädchen aus Aschbach den Gast mächtig in die Defensive und es wurden gleich reihenweise gute Chancen herausgespielt. Franziska M. war mit einem Doppelschlag bis zur 15 min. erfolgreich, ehe Carolin und Melanie mit ihren Toren in der 20 min. bzw. 25 min. für die 4:0 Halbzeitführung verantwortlich waren. In der Halbzeit bekam nun Julia (für Svenia) im Tor Gelegenheit Spielpraxis zu sammeln und Katharina E. bekam schon kurz vor der Pause mal die Chance um Sturm sich zu beweisen. Umgesetzt wurde dies von ihr erfolgreich mit 2 Toren kurz nach der Pause, ehe Carolin ebenfalls mit 2 Toren die Führung Mitte der 2. Halbzeit auf 8:0 ausbaute. Im Gegenzug war nun der Gegner erstmals erfolgreich. Aufgrund des klaren Spielergebnisses wurde jetzt auf eine Spielgestalterin im Mittelfeld verzichtet. Erst wurde Franziska M. und später Carolin ausgewechselt. Rüsselsheim kam nun besser ins Spiel und war nun noch mit 3 Toren erfolgreich. Zwischenzeitlich war Katharina E. mit ihrem 3. Treffer erfolgreich. Melanie, Franziska P., Katharina E., und auch Rebecca. zeigten im Sturm abwechselnd eine gute Leistung. Carolin und Franziska M. zeigten als Spielgestalterin im Mittelfeld eine gute Leistung. Belinda und Luisa H., abwechselnd als Verteidiger im Einsatz und die beiden Torhüterinnen Svenia und Julia zeigten ebenfalls eine gute Leistung. Auf diese Leistung lässt sich aufbauen auch im Hinblick dass gleich 3 Spielerinnen (Carina, Marisa und Katharina B.) nicht zur Verfügung standen.

 

Kader:   Svenia Öhlschläger, Julia Jöst, Carolin Ullmann, Katharina Ehret, Franziska Michel, Louisa Ilka; Belinda Jöst, Franziska Pleiner, Rebecca Klever; Lea Sattler, Luisa Hörr

 

Start:      Tor:                              Svenia

               Abwehr:                       Louisa und Belinda

               Mittelfeld:                    Carolin und Franziska M.    

               Sturm:                         Melanie und Franziska P.    

              

Eingewechselt:               ca. 20 min.    Rebecca für Franziska P.

                                       ca. 35 min.    Katharina E. für Melanie

                                       in d. Pause   Julia für Svenia und Luisa H. für Belinda        

                                       ca. 60 min.    Franziska P. für Rebecca und Melanie für Franziska M.

                                       ca. 70 min.    Franziska M. für Carolin und Svenia für Katharina E.

 

 

(31.08.2009) FSG Bensheim - TSV Aschbach 12:3

Viele Ausfälle können auch diese hohe Niederlage nicht entschuldigen. Es war einfach ein schlechtes Spiel der Mädchen aus Aschbach gegen einen Gegner aus Bensheim der auch nur 3 gute Spielerinnen in seinen Reihen hatte. Diese bekam man allerdings nicht in den Griff. Konditionell und im Zweikampfverhalten war der Gegner uns hoch überlegen. Julia, die ihr erstes Spiel (abgesehen vom Turnier in Oggersheim im Juni) im Tor stand, war nicht an den vielen Toren Schuld. Die Abwehrarbeit von den Mädchen war einfach mangelhaft mit einer Ausnahme (Belinda zeigte noch eine ansprechende Partie). Julia (eigentlich Ersatztorhüterin) wurde ins Tor beordert, damit Svenia vorne was bewegen konnte, da sonst keine echte Alternative zur Verfügung stand. Der Kampfgeist von Giulia wurde schon im ersten Spiel vermisst. Carina vorne war ebenfalls nicht zu ersetzen. Zudem fehlten noch Marisa, Katharina B. und Franziska M. Bensheim drückte gleich zu Beginn sehr stark. Trotzdem gingen die Mädchen durch Svenia mit 1:0 in Führung. Dann allerdings folgten gleich 3 Tore durch den Gegner, ehe die Mädchen nochmals auf 2:3 durch Svenia verkürzten. Danach wieder 2 Tore für Bensheim und das 3:5 von Carolin für Aschbach. Mit einem Rückstand von 3:6 ging man in die Pause, wobei Carolin ab dem 2:5 ins Mittelfeld wechselte und Maria den Liberopart übernahm. Ab diesem Zeitpunkt (bis zur Pause) drückten die Mädchen aus Aschbach Bensheim immer mehr in die Defensive und es wurden auch gute Möglichkeiten herausgespielt. Diese letzten 20 min. vor der Pause waren recht gut anzusehen, bedingt auch dadurch, dass Carolin sehr viel bewegte und auch läuferisch sich sehr  bemühte. Nach der Pause war dann hiervon nichts mehr zu sehen. Carolin konnte nicht mehr und andere wollten anscheint nicht, sodass es nun noch mal 6 Gegentreffer hingenommen werden mussten.

Kader:   Julia Jöst, Svenia Öhlschläger, Carolin Ullmann, Katharina Ehret, Maria Loipersberger, Louisa Ilka, Belinda Jöst, Franziska Pleiner, Jana Johann, Lea Sattler

Start:      Tor:                              Julia

               Abwehr:                       Carolin, Katharina E., Belinda

               Mittelfeld / Sturm:         Louisa, Maria, Svenia

 

Eingewechselt:               ca. 15 min.    Franziska für Maria

                                       ca. 20 min.    Maria für Louisa

                                       ca. 30 min.    Jana für Franziska

                                       in d. Pause    Lea für Katharina E. und Louisa für Jana       

                                       ca. 65 min.    Franziska für Svenia und Jana für Maria

                                       ca. 70 min.    Katharina E. für Belinda                           

 

 

(27.03.2009) BSC Mörlenbach - TSV Aschbach 0:2

Nach Aussage des Schiedsrichters ein mit 2:0 für die Aschbacher Mädchen gewertetes Spiel. Nach 72 gespielten Minuten wurde die Flutlichtbeleuchtung vom Gastgeber ausgeschaltet. Nach Rücksprache mit den beiden Trainern und mit deren Einwilligung (von Aschbach nur wenn das Spiel so gewertet wird wie der aktuelle Spielstand war) wurde daraufhin das Spiel abgebrochen.

Das vermeintliche Spitzenspiel am 16. Spieltag mit den punktgleichen Mannschaften aus Mörlenbach (3. Platz) und Aschbach (4. Platz) hielt nicht das was es versprach. In einem eher schwachen Spiel eroberten sich die besser spielenden Aschbacher Mädchen den 3. Tabellenplatz wieder zurück. Schon der erste Angriff in der 5. Spielminute führt für Aschbach zum Erfolg. Nach einem Torschuss von Lisa setzte die gleiche Spielerin schön nach und war mit ihrem Nachschuss zum 1:0 erfolgreich. In der Folge ein durch viele Fehler beider Mannschaften geprägtes Spiel. Die Aschbacher Abwehrreihe zeigte vor allem in den ersten 30 min. sehr viele Schwachpunkte und hatte Glück, dass es hier keinen Gegentreffer gab. Svenia, mit einer guten Partie, vereitelte so manche Großchance souverän. Danach wurde es allerdings besser und in der Folgezeit war man dann dem 2:0 näher als dem Ausgleichstreffer von Mörlenbach. Nach ca. 15 min. in der 2. Spielhälfte gleich drei Großchancen hintereinander für die Aschbacher Mädchen durch Maria, Lisa und Carina.  Besonders Maria belebte nach ihrer Einwechselung das Spiel und machte ein wirklich gutes Spiel. Ein Tor war ihr leider nicht vergönnt. Das 2:0 wiederum durch Lisa, die auch ein gutes Spiel ablieferte. Nicht ihren besten Tag hatten dagegen Ann-Katrin und vor allen Dingen Carina. Kathrina E. konnte ihre sehr gute Leistung aus dem letzten Spiel leider nicht nochmals abrufen. Sie absolvierte allerdings auch erst ihr drittes Spiel für die Mädchen. Kurios dann die Einwechselung von Luisa. Sie war noch nicht reingelaufen, da viel das Flutlicht aus mit der Folge das es zum Spielabbruch kam. 

Kader:     Svenia Öhlschläger, Ann-Katrin Knapp, Carolin Ullmann, Carina Pütt, Lisa Helm, Katharina Ehret, Marisa Egner, Maria Loipersberger, Melanie Öhlschläger, Luisa Ilka

 

Start:       Tor:                               Svenia

               Abwehr:                        Carolin, Katharina E., Ann-Katrin

               Mittelfeld / Sturm:          Lisa, Carina, Melanie                 

 

Eingewechselt:         ca. 20 min. Marisa für Katharina

                                 ca. 30 min. Maria für Melanie

                                 ca. 60 min. Melanie für Carina

                                 ca. 70 min. Luisa für Ann-Katrin

 

 

TSV Aschbach - TSV Reichenbach 1:3

 

Erste Niederlage der Aschbacher Mädchen in der Rückrunde der Spielrunde 08/09. In einem ausgeglichenem Spiel war der Gast aus Reichenbach im Abschluss effektiver und entschied dadurch diese Begegnung für sich. In der 25. Min. ging Reichenbach mit 1:0 in Führung. Kurz vor der Halbzeitpause fiel noch das 2:0 nach einem Abwehrfehler der Aschbacherinnen. Die Abwehrarbeit war gerade in der 1. Halbzeit von den Aschbacher Mädchen nicht konsequent genug. Dies besserte sich in der 2. Halbzeit nach der Einwechselung von Katharina Ehret, die in ihrem zweiten Spiel eine sehr gute Leistung zeigte. Die Aschbacher Mädchen spielten jetzt, aufgrund des Rückstandes, erhebliche offensiver und Katharina vereitelte allein so manchen guten Konter des Gastes. Svenia, unsere Torfrau, war immer aufmerksam und machte bis auf die Szene beim 2:0 Gegentreffer ein tolles Spiel, wie auch ihre Schwester Melanie, die im Mittelfeld in der 2. Halbzeit einige gute Szenen hatte. Carina kurbelte gerade in der 2. Halbzeit das Spiel immer wieder an und krönte ihr sehr gutes Spiel mit dem 2:1 Anschlusstreffer nach ca. 50 Spielminuten. Keine 5 Min. später umspielte sie gleich drei Gegnerinnen, ihr Lupfer über die Torfrau des Gastes landete leider aber nur an der Latte. Wer weiß, wie dieses Spiel ausgegangen wäre, wenn dies zum Torerfolg geführt hätte. Genauso wie ihr Weitschuss kurz darauf, der knapp am Tor vorbei gegangen ist. Stattdessen erhöhte Reichenbach nach einem gelungenen Konter zum 3:1-Endstand. Franziska hinterließ in ihrem ersten Spiel für Aschbach einen guten Eindruck und hatte auch einige gute Torschüsse parat. Die ältesten und auch erfahrenen Spielerinnen Lisa und Ann-Katrin konnten bei diesem Spiel leider nicht, wie sonst gewohnt, Akzente setzen und auch Carolin erwischte nicht ihren besten Tag. Zudem mussten gleich zwei in der Abwehr erfahrenen Spielerinnen Katharina Brantsch (verletzt) und Giulia Ihrig (Schulaufenthalt in England) ersetzt werden.

 

TSV Aschbach: Svenia Öhlschläger, Carolin Ullmann, Ann-Katrin Knapp, Katharina Ehret, Lisa Helm,

Marisa Egner, Carina Pütt, Maria Leupersberger, Franziska Pleiner, Melanie Öhlschläger

 

Start:       Tor:                               Svenia

               Abwehr:                        Carolin, Marisa, Ann-Katrin

               Mittelfeld / Sturm:          Lisa, Carina, Maria

 

Eingewechselt:         ca. 20 min. Franziska für Maria

                                 ca. 40 min. Katharina B. für Marisa und Melanie für Franziska

                                 ca. 60 min. Maria für Ann-Katrin

                                 ca. 65 min. Ann-Katrin für Melanie

                                 ca. 70 min. Franziska für Carolin

 

 

VFR Rüsselsheim - TSV Aschbach 2:7

Im zweiten Spiel des Jahres 2009 erreichten die Mädchen des TSV Aschbach beim VFR Rüsselsheim in einem zerfarenen Spiel einen 7:2 Erfolg und behaupteten damit den 2. Tabellenplatz. Der 1:0 Führung durch Lisa folgte nach einem Abwehrfehler der 1:1 Ausgleichstreffer durch Rüsselsheim nach ca. 15 Spielminuten. Nun folgte ca. 15 min. lang ein Fehlpassfestival, ehe Carina mit einem satten Schuss zur 2:1 Führung erfolgreich war. Druckvoll und auch etwas ansehnlicher ging es nun weiter und Lisa erhöhte nach einem Eckball, der durch eine gegnerische Spielerin abgefälscht wurde, die 3:1 Führung. Lisa gelang dann kurz vor der Halbzeit mit ihrem 3. Treffer noch das 4:1. In der zweiten Halbzeit dann noch drei Treffer für Aschbach, 2 Eigentoren und einen weiteren Treffer durch Carina. Zwischenzeitlich, wiederum nach einem Patzer zweier Abwehrspielerinnen, noch der zweite Gegentreffer durch Rüsselsheim. Kurz vor Schluss traf dann noch Katharina Brantsch die Latte. Der Sieg war verdient, Rüsselsheim spielte allerdings auch mit einer Spielerin weniger. Katharina Ehret machte ihr erstes Spiel für Aschbach. In der ersten Halbzeit als Stürmerin und in der zweiten Halbzeit als Verteidigerin und zeigte dabei eine ansprechende Leistung. Leider musste am Nachmittag des Spieltages zwei, schon im Aufgebot gestellten, Spielerinnen (Melanie Öhlschläger und Anika Klos) abgesagt werden, da als Fahrzeug nur der Bus zur Verfügung stand und in diesen nur 8 Spielerrinnen befördert werden durften. Vorher hatte sich schon Giulia Ihrig verletzungsbedingt abgemeldet.

Kader:     Svenia Öhlschläger, Marisa Egner, Katharina Brantsch, Carina Pütt, Carolin Ullmann, Lisa Helm, Jana Johann, Katharina Ehret

Start:       Tor:                               Svenia

               Abwehr:                        Carolin, Katharina B., Marisa

               Mittelfeld / Sturm:          Lisa, Katharina E, Carina           

Eingewechselt:         ca. 30 min. Jana für Katharina E.

                                 ca. 50 min. Katharina E. für Katharina B.

                                 ca. 65 min. Katharina B. für Jana

                                 ca. 70 min. Jana für Carina

                                 ca. 75 min. Carina für Jana

 

 

TSV Aschbach - SV Unterflockenbach 2:1

 

Im ersten Spiel im Jahr 2009 ein hart umkämpfter und ein glücklicher Sieg, dank des in der Nachspielzeit erzielten Siegtreffers der Aschbacher Mädchen. Die, vor dem Spiel mit zwei Punkten Vorsprung, auf Platz 2 platzierten Gäste aus Unterflockenbach gingen mit 1:0 Mitte der zweiten Halbzeit in Führung. Sie waren bis zum Führungstreffer auch die Mannschaft mit den etwas größeren Spielanteilen. Danach wendete sich allerdings das Blatt und die Aschbacher kamen zu immer mehr Torchancen. Der 1:1-Ausgleichtreffer fiel ca. 10 Min. vor Spielende durch das energische Nachsetzten von Giulia. In der Nachspielzeit gelang dann Carolin im Gewühl aus ca. 5 Metern der 2:1-Siegtreffer. An diesem Abend bestritt Luisa ihr erstes Spiel. Sie kam in der 2. Halbzeit als Verteidigerin zum Einsatz und absolvierte ihre Aufgabe sehr gut. Eine gute kämpferische Einstellung zeigten alle Mädchen, spielerisch haperte es noch ein wenig, allerdings auch aufgrund der wenigen Trainingseinheiten (2 Wochen Ausfall wegen Schnee und Eis auf dem Platz) vor dem ersten Spiel nach der Winterpause. In den nächsten Spielen heißt es jetzt natürlich den, mit einem Punkt Vorsprung, eroberten Platz 2 zu verteidigen.  

TSV Aschbach: Svenia Öhlschläger, Marisa Egner, Katharina Brantsch, Carina Pütt, Carolin Ullmann, Lisa Helm, Ann-Kathrin Knapp, Giulia Ihrig, Jana Johann, Melanie Öhlschläger, Luisa Ilka

Start:      Tor:                              Svenia

               Abwehr:                       Carolin, Katharina, Marisa

               Mittelfeld / Sturm:         Lisa, Ann-Kathrin, Jana           

Eingewechselt:         ca. 15 min. Giulia für Marisa und Carina für Jana

                                 ca. 30 min. Melanie für Ann-Kathrin

                                 ca. 55 min. Luisa für Katharina und Ann-Kathrin für Melanie

                                 ca. 70 min. Marisa für Luisa

 

 

SKG Walldorf - TSV Aschbach 1:10

 

1. Halbzeit: Wie auch in Wattenheim fand man auch in Walldorf einen Hartplatz vor. Die Tore mussten wegen des stürmigen Wetters mit Seilen befestigt werden. Die Linien des Spielfeldes waren kaum mehr zu sehen. Der Spielbeginn verzögerte sich um eine halbe Stunde. Walldorf ging mit nur 5 Feldspielerin und Torfrau ins Spiel. In der 1. Halbzeit kamen die noch etwas unerfahrenen Spielerinnen wie Franca Giacomini, Melanie Oehlschlaeger, Jana Johann und Marisa Egner zum Einsatz. Schon nach ca 5 min. konnte sich Melanie Oehlschlaeger im Strafraum gut durchsetzen und schoss zum 1:0 ein. Jedoch hatten die Mädels des TSV auf dem ungewohnten, unebenem Hartplatz ihre Schwierigkeiten. Dadurch war es nicht so leicht den Ball unter Kontrolle zu bekommen. Einige Chancen wurden herausgespielt, jedoch Walldorfs Torfrau hatte keine Probleme damit. Auch Walldorf kam zu ihren Chanchen,durch einen krassen Abwehrfehler glichen sie zum 1:1 aus. Giulia Ihrig nahm sich ein Herz und lief über das ganze Spielfeld im Alleingang und schoss zum 2:1 ein. Dies auch gleichzeitig der Halbzeit stand war.

2. Halbzeit: Nun wollten die Mädels des TSV was fürs Torverhältnis tun und mit Lisa Helm, Carina Pütt und Maria Loipersberger kamen die erfahrenen Spielerinnen zum Einsatz. Schon gleich nach Anpfiff der zweiten Halbzeit spielte Maria Loipersberger Lisa Helm frei und diese erhöhte auf 3:1. Beim 4:1 gab Lisa Helm den entscheidenden Pass für Maria Loipersberger. Carina Pütt erhöhte auf 5:1 mit einem tollen Alleingang. Das 6:1 machte Carina ebenfalls durch guten Doppelpass mit Lisa. Zu diesem Zeitpunkt ergaben sich sehr viele Chancen, die entweder am Pfosten oder an der Torfrau Walldorfs scheiterten. Auch jede Menge Eckbälle gab es und Lisa schlug den Ball so in den Strafraum, dass eine Abwehrspielerin Walldorfs nur noch ins eigene Netz lenken konnte. Es gab immer wieder Unterbrechungen seitens Walldorfs Torfrau, die sich immer wieder verletzte und 15 Min. vor Spielende das Tor sogar verlassen musste. Eine Abwehrspielerin hütete nun die restliche Zeit das Tor. Nun mussten 2 fehlende Spielerinnen ersetzt werden. Lisa erhöhte zum 8:1 und durch misslungenen Abstoß der Torfrau, nutze dies Carolin Ullmann und erhöhte zum 9:1. Kurz vor Schluss machte Carina Pütt durch ein weiteres Solo ihr 3. Tor zum 10:1.

 

TSV Aschbach: Svenia, Marisa, Carolin, Katharina, Giulia, Jana, Franca, Melanie, Carina, Lisa , Maria

 

 

FC Boys Wattenheim - TSV Aschbach 5:6

 

1. Halbzeit: In Wattenheim fand man (noch) einen Hartplatz vor, mit dem die Mädels des TSV große Mühe hatten. Jedoch gelang ihnen nach ca. 10 Minuten durch Spielführerin Lisa Helms Pass zu Carina Pütt das 0:1. Kurz darauf glich Wattenheim aus. Und zwei Minuten später sogar das 2:1. Die gesamte Abwehr des TSV hatte alle Hände voll zu tun um Paroli bieten zu können. Die wieder genesene Carina Pütt machte wenig später den Ausgleich zum 2:2. Wattenheim setzte energisch dagegen und erhöhte zum 3:2. Immer wieder war es Spielführerin Lisa Helm  die sich den Ball erkämpfte und Druck nach vorne machte. Durch ein schweres Foul an Ann-Katrin Knapp verwandelte Lisa Helm den fälligen Freistoß zum verdienten 3:3 Ausgleich. Für Ann-Katrin Knapp spielte jetzt Maria Loipersberger.

2. Halbzeit: Nach der Pause kam es immer wieder zu versteckten Fouls, die der Schiri aus Bürstadt nicht ahndete oder nicht bemerkte, war mit dem Spiel überfordert. Nach Foul an Carina Pütt verwandelte Lisa Helm den fälligen Freistoß rechts oben ins Eck zum 3:4. Wattenheim war Aschbach körperlich überlegen und nur durch technisches Geschick der Stürmerinnen des TSV ergab sich wiederum ein Freistoß, den Lisa Helm zum 3:5 verwandelte. Wattenheim machte Druck und setzte sich durch und machte den Anschlusstreffer zum 4:5. Kurze Zeit später gelang Wattenheim sogar der Ausgleich zum 5:5, der jedoch sehr umstritten war, da es ein klares Abseitstor war, aber Schiri Kölsch es trotzdem gelten ließ. Kurz vor Schluss kam Anika Klos für Maria Loipersberger zum Einsatz. Wenige Minuten vor Schluss setzte sich Stürmerin Carina Pütt erfolgreich durch und erzielte den verdienten Führungstreffer zum 5:6 Endstand.

 

TSV Aschbach: Svenia, Maria, Marisa, Katharina, Carolin, Giulia, Carina, Lisa, Ann-Katrin, Franca, Anika

 

 

TSV Aschbach - Eintracht Zwingenberg 4:4

 

1. Halbzeit: Schon nach ca.10 Min. in der 1. Halbzeit erzielte Maria Loipersberger nach einer Flanke von Ann-Katrin Knapp das 1 :0
Postwendend fiel das 1:1 nach einem gefühlvollen Weitschuss, den Svenia Öhlschläger nicht verhindern konnte.

Nach einem Abwehrfehler von Giulia Ihrig machte Zwingenberg das 2:1. Kurze Zeit später erhöhte Zwingenberg sogar verdient auf 3:1.

Kurz vor der Halbzeitpause machte Giulia Ihrig ihren Abwehrfehler wieder gut und erzielte den Anschlusstreffer zum 2:3-Halbzeitstand.

2. Halbzeit: Kurz nach der Halbzeit machte Verteidigerin Carolin Ullmann nach einer Ecke von Ann-Katrin Knapp den Ausgleich zum 3:3.

Zwingenberg nutzte seine wenigen Chancen in der zweiten Halbzeit und erhöhte auf 4:3. Aschbach machte Druck und es gab mehrere Eckstösse.
Kurz vor Schluss machte wiederum Verteidigerin Carolin Ullmann das erlösende 4:4 nach Vorlage von Ann-Katrin Knapp.

Somit belegen die Mädels des TSV Aschbach weiterhin den 3.Tabellenplatz


Mannschaftsaufstellung: Svenia Öhlschläger, Carolin Ullmann, Katharina Brantsch, Jana Johann, Marisa Egner, Maria Loipersberger,

Lisa Helm, Ann-Katrin Knapp, Giulia Ihrig

 

 

TSV Aschbach - FC Fürth 13:0

 

1. Halbzeit: Gegen Fürth spielten diesmal Melanie, Jana, Franca und Anika von Anfang an. Jede Menge Chancen waren da und Melanie setzte sich sehr gut durch und ihr gelang das 1:0. Immer wieder gab es Chanchen, die aber Jana und Anika leider nicht verwerten konnten. Am Ende der ersten Halbzeit gab es einen Freistoß, den Giulia zum 2:0 verwandelte. Franca machte ihre Sache in der Abwehr gut und zeigte guten Einsatz.

2. Halbzeit: Nach der Pause wechselte der komplette Sturm. Mit Lisa, Maria, Anni und Marisa fielen die Tore. Lisa war 3x, Maria 2x und Anni 3x erfolgreich. Außerdem fiel noch ein Eigentor durch FC Fürth und es stand 10:0. 10 Min. vor dem Ende kamen nochmals Jana und Melanie zu Ihrem Einsatz. Melanie gelang ihr zweiter Treffer und Jana wurde auch noch mit einem Tor belohnt.

Mannschaftsaufstellung: Svenia und Melanie Öhlschläger, Anika Klos, Marisa Egner, Giulia Ihrig, Jana Johann, Franca Giacomini, Ann-Katrin Knapp, Katharina Brantsch, Carolin Ullmann, Maria Loipersberger

Die TSV-Mädchen belegen weiterhin den 3 .Tabellenplatz.

 

 

SV Concordia Gernsheim - TSV Aschbach 4:6

 

1. Halbzeit: Mitte der ersten Halbzeit fälschte Caro unglücklich einen Ball ins eigene Tor. In der ca. 30. Min gelang Anni der Ausgleich und 2 Min. vor der Pause gingen wir durch Lisa in Führung. 2. Halbzeit: Gleich nach der Pause erhöhte Lisa auf 3 zu 1. Anschließend machte Gernsheim auch ein Eigentor und es stand 4 zu 1. Sie holten auf und machten das 4 zu 2. Fünf Min. später sogar noch das 4 zu 3. Gott sei Dank war noch zwei mal Lisa zur Stelle und machte noch zwei Tore zum glücklichen 6 zu 4 Endstand. (Übrigens kam kein Schriedsrichter, somit musste jemand vom SV Concordia Gernsheim pfeifen.)


TSV Aschbach: Svenia Öhlschläger, Melanie Öhlschläger, Marisa Egner, Katharina Brantsch, Carolin Ullmann, Maria Leupersberger, Lisa Helm, Ann-Katrin Knapp

Krankheitsbedingt ausgefallen: Giulia Ihrig und Carina Pütt

 

 

TSV Aschbach – Starkenb. Heppenheim 2:8

Erste Niederlage für die Mädchen des TSV Aschbach gegen den Tabellenführer aus Heppenheim.

Heppenheim spielte sehr druckvoll nach vorne. 5 Min. nach der frühen 1:0-Führung glich Lisa zum 1:1 aus. Danach schoss Heppenheim jedoch noch 4 Tore zum und es ging mit einem 5:1 in die Halbzeitpause. Nach dem 6:1 für Heppenheim wurde Carina eingewechselt und es begann die eigentlich beste Phase für Aschbach. Im Sturm erarbeiteten sich die Mädchen nun die ein oder andere nennenswerte Chance. Zwei Weitschüssen von Carina folgten auch noch Weitschüsse von Lisa und Franziska, die in der 2. Halbzeit die Liberoposition von Giulia übernahm. Auch Giulia hatte noch eine schöne Chance, ehe Lisa allein aufs gegnerische Tor zum 8:2-Endstand traf. Bei besserer Chancenausbeute hätte gut das ein oder andere Tor mehr für die Mädchen fallen können. Dies machte Heppenheim an diesem Spieltag einfach besser.

TSV Aschbach: Svenia Öhlschläger, Marisa Egner, Katharina Brantsch, Carina Pütt, Carolin Ullmann, Lisa Helm, Giulia Ihrig, Anika Klos, Franziska Michel, Melanie Öhlschläger

 

 

TV Lampertheim – TSV Aschbach 0:4

Sechs Spiel und weiterhin ungeschlagen, trotz Sperre für Ann-Katrin und eine nicht 100% fitten Lisa (Oberschenkelzerrung). Nach ca. 20 min. gingen die Mädchen vom TSV Aschbach durch Carina mit 1:0 in Führung, die Lisa in der 25 min. auf 2:0 ausbaute. Dies war auch gleichzeitig der Halbzeitstand. Carolin in der 65 min. und Giulia in der 75 min. (mit ihrem ersten Treffer für die Mädchen) stellten dann den Endstand von 4:0 für Aschbach her. Giulia, ab der 30 min. für Carolin als Libero, machte ein tolles Spiel, genauso wie Katharina als Verteidiger. Carolin in den ersten 30 min. als Libero hatte irgendwie keine Lust und ließ jeglichen Kampfgeist vermissen. Im Sturm zeigte Sie dann allerdings ein ganz anderes Gesicht und macht vorne ein super Spiel. Svenia hielt ihren Kasten sauber und Lisa machte trotz ihrer Verletzung ein gutes Spiel. Beim Schießen war Sie allerdings beeinträchtigt. Carina stellte die Abwehr von Lampertheim immer wieder vor größere Probleme.

TSV Aschbach: Svenia Öhlschläger, Marisa Egner, Katharina Brantsch, Carina Pütt, Carolin Ullmann, Lisa Helm, Giulia Ihrig, Maria Leupersberger, Melanie Öhlschläger, Anika Klos

 

 

SV Unter-Flockenbach – TSV Aschbach 3:3

Im fünften Spiel der Spielrunde 08/09 weiterhin ungeschlagen, trotz einer roten Karte in der 6. Spielminute. Gleich zu Beginn gingen die Mädchen des TSV Aschbach gegen den SV Unter-Flockenbach durch einen Weitschuss von Lisa mit 1:0 in Führung. Nach 6 Spielminuten dann die rote Karte für Ann-Katrin. Nach einem Abwehrfehler und einem Schuss auf unser Tor, stürmte Ann-Katrin dem Ball hinterher, geriet ins Stolpern und bugsierte den Ball kurz vor der Torlinie mit der Hand neben das Tor. Ein klarer Elfmeter, aber gleich eine Rote Karte zu geben war nicht nur für Aschbach, sondern auch für Unter-Flockenbach, ganz klar übertrieben. Den fälligen Elfmeter berührte Svenia noch, aber der Ball landete doch zum 1:1 Ausgleich im Tor. Mit nur noch fünf Feldspielerinnen wurde dann umgestellt. Carolin nahm dann die Position des Verteidigers von Ann-Katrin ein und auf den Libero wurde gänzlich verzichtet. Als zusätzliche Absicherung waren jetzt auch zwei Spielerinnen im Mittelfeld aktiv. Die Mädchen gaben nun alles und man ging 20 Min. später durch einen Weitschuss von Carina mit 2:1 in Führung. Kurz vor der Halbzeit gelang dann Unter-Flockenbach noch der 2:2-Ausgleichstreffer. Mitte der 2. Halbzeit folgte dann, nach einem missglückten Abstoß von Svenia, die ansonsten ein gutes Spiel machte wie alle Spielerinnen, der 3:2 Führungstreffer für die Gastgeber. Die Aschbacher Mädchen mobilisierten nochmals alle Kräfte und schafften wirklich noch den hochverdienten 3:3-Ausgleichstreffer durch Carina in der vorletzten Spielminute.

TSV Aschbach: Svenia Öhlschläger, Marisa Egner, Katharina Brantsch, Carina Pütt, Carolin Ullmann, Lisa Helm, Giulia Ihrig, Ann-Kathrin Knapp, Melanie Öhlschläger, Jana Johann

 

 

TSV Aschbach – BSC Mörlenbach 3:2

Dritter Sieg im vierten Spiel - und weiterhin ungeschlagen. Den Mädchen vom TSV Aschbach gelang ein hart umkämpfter 3:2-Sieg gegen Mörlenbach. Nach 3 Min. gelang Mörlenbach die frühe 1:0-Führung. Nach 20 Min. glich Lisa zum 1:1 aus, ehe sie 15 Min. später die 2:1-Führung erzielte. Kurz vor der Pause fiel der 2:2-Ausgleichstreffer nach einem Eckball.

In den ersten 30 Min. der zweiten Halbzeit erspielten sich die Aschbacher Mädchen immer mehr Spielanteile, eine Führung lag in der Luft. Lisa erzielte schließlich den ersehnten 3:2-Siegtreffer. Giulia spielte als Libero sehr gut. Carolin spielte diesmal im Sturm. In einem verbissenen geführten Match zeigte auch Katharina als Verteidigerin eine sehr gute Leistung. Im Sturm sorgte Carina immer wieder für Unruhe, ein Tor war ihr diesmal allerdings nicht gegönnt. Marie und Melanie kamen nur zu Kurzeinsätzen von jeweils ca. 15 Min. und die erst 11-jährige Jana kam leider nicht zum Einsatz.

TSV Aschbach: Svenia Öhlschläger, Marisa Egner, Katharina Brantsch, Carina Pütt, Carolin Ullmann, Lisa Helm, Ann-Katrin Knapp, Giulia Ihrig, Maria Leupersberger, Jana Johann, Melanie Öhlschläger

 

 

TSV Reichenbach – TSV Aschbach 2:2

Im ersten Auswärtsspiel der Spielrunde 08/09 erreichten die Mädchen des TSV Aschbach gegen den TSV Reichenbach ein, dem Spielverlauf angepasstes, 2:2 Unentschieden. Aschbach ging durch Carina Pütt nach ca. 15 min. mit 1:0 in Führung, aber Reichenbach glich noch kurz vor der Halbzeit zum 1:1 aus. Dies hatte sich schon vorher angekündigt, da gerade im Abwehrbereich der ein oder andere Fehler zu verzeichnen war. In der zweiten Halbzeit ging Reichenbach dann, wiederum durch einen groben Abwehrfehler, mit 2:1 in Führung. Nach Umstellungen in der letzten 20 min. (Carolin spielte jetzt im rechten Sturm und Giulia spielte jetzt Libero) wurde der Druck erhöht und dies ist dann auch durch ein herrliches Freistoßtor zum 2:2 Endstand durch Lisa Helm belohnt worden. Marisa glänzte als Verteidigerin (sonst meistens als Stürmerin eingesetzt) besonders und machte ihr bisher bestes Spiel für die Mädchen. Svenia bewahrte das ein oder andere Mal ihre Mannschaft mit hervorragenden Paraden vor einer Niederlage.

Kader: Svenia Öhlschläger, Marisa Egner, Katharina Brantsch, Carina Pütt, Carolin Ullmann, Lisa Helm, Giulia Ihrig, Maria Leupersberger, Melanie Öhlschläger, Jana Johann

 

 

TSV Aschbach – VFR Rüsselsheim 7:0

Im zweiten Spiel der Spielrunde 08/09 erreichten die Mädchen des TSV Aschbach gegen den VFR Rüsselsheim einen 7:0-Erfolg und belegen nun mit einem Spiel weniger Tabellenplatz 2. Ein starkes und erfolgreiches Spiel absolvierten die TSV-Mädchen vor allem in der 1. Halbzeit. Mit gelungenen Kombinationen und sehr vielen Doppelpässen spielten sie sich bereits zur Halbzeitpause einen 6:0-Vorsprung heraus. In der 2. Halbzeit wurde dann ein Gang zurückgeschaltet, auch bedingt durch einige Einwechselungen der jüngeren Spielerinnen. Mit insgesamt je 3 Treffern waren die sehr stark spielende Lisa und die ebenfalls gut spielende Carina erfolgreich. Ihre gute Leistung als Links außen krönte Maria mit einem Treffer. Marisa spielte im Sturmzentrum ebenfalls sehr gut. Ein Tor war ihr allerdings nicht gegönnt. Zu ihrem ersten Einsatz in einem Pflichtspiel kam in der zweiten Halbzeit die 11-jährige Jana Johann. Die im ersten Spiel noch fehlende Ann-Katrin unterstützte als Verteidigerin die Angriffsbemühungen.

TSV Aschbach: Svenia Öhlschläger, Marisa Egner, Katharina Brantsch, Carina Pütt, Carolin Ullmann, Lisa Helm, Ann-Katrin Knapp, Maria Leupersberger, Melanie Öhlschläger, Jana Johann, Franca Giacomini

 

 

TSV Aschbach – SKG Walldorf 12:2

Die U16-Fußballmädchen des TSV Aschbach erreichten einen einen mühelosen 12:2-Erfolg über die SKG Walldorf.

Mit fünf Treffern war Carina Pütt erfolgreich. Je zweimal trafen Lisa Helm, Carolin Ullmann und Svenia Öhlschläger, die als etatmäßige Torfrau nach der Pause als Stürmerin aktiv war. Ein Tor steuerte Maria Leupersberger bei. Sehr gut spielte die Jüngste auf dem Feld, die erst zehnjährige Anika Klos, als Verteidigerin.

TSV Aschbach: Svenia Öhlschläger, Marisa Egner, Giulia Ihrig, Maria Leupersberger, Carolin Ullmann, Lisa Helm, Katharina Brantsch, Carina Pütt, Melanie Öhlschläger, Anika Klos.